Suche:
corilon violins
pId4
H. R. Pfretzschner Geigenbogen, Markneukirchen - Frosch
H. R. Pfretzschner Geigenbogen, Markneukirchen - Frosch
Leichter, kräftiger, aktiver H. R. Pfretzschner - Geigenbogen - Kopf
Leichter, kräftiger, aktiver H. R. Pfretzschner - Geigenbogen - Kopf
Inventarnr.: B764
Herkunft: Markneukirchen
Erbauer: H. R. Pfretzschner
Gewicht: 56,1 g
Jahr: 1940 circa
Klang: Hell, klar, kräftig

H. R. Pfretzschner Geigenbogen: Leicht, kräftig, aktiv

Dieser leichte Geigenbogen aus dem Hause H. R. Pfretzschner wurde um 1940 in Markneukirchen in hochwertiger Handarbeit gebaut. Er trägt die originalen H. R. Pfretzschner - Brandstempel auf der Stange und als Wappen auf dem Frosch. Die feine runde Stange ist aus sehr schönem dunkelbraunem Fernambuk gefertigt. Die Stange ist leicht, dennoch kräftig und aktiv, mit sehr hoher Spannkraft, welche dabei ein kraftvolles Spiel erlaubt. Der Ebenholzfrosch ist neusilbermontiert mit Pariser Auge, dreiteiligem Beinchen und grün-rose schimmerndem Perlmuttschub. Der Bogen wiegt 56,1 g und hat eine Länge von 74,3 cm. Er ist unbeschädigt, frisch aufgearbeitet und in feinstem Erhaltungszustand. Mit seinem mittig gefühltem Schwerpunkt ist dieser Pfretschner Bogen besonders gut ausbalanciert und liegt sehr gut in der Hand. Ein schöner, leicht zu spielender und spielfreudiger Bogen, der einen hellen, kräftigen und klar-ausgereiften Klang erzeugt.

geigegeige zertifikat

Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit diesem H. R. Pfretzschner Bogen, optional im Warenkorb.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Deutsche Meisterbratsche Nr. 19, Markneukirchen / Erlbach, 1989
  • Roger François Lotte, feiner französischer Geigenbogen
  • Charmante antike französische Violine nach Antonio Stradivari
  • Kräftiger, aktiver Geigenbogen von Karl Heinz Richter - Silber
  • Französischer Geigenbogen, wahrscheinlich J.T.L., um 1920
  • Sehr feiner Französischer Bratschenbogen, Pierre Testa, Paris (Neubau)
  • Feine antike Mittenwalder Violine, Neuner & Hornsteiner, um 1870
  • Kräftiger deutscher Geigenbogen, Richard Geipel
  • Feine italienische Bratsche von Marcello Martinenghi, 1949 (Zertifikat Eric Blot)
  • Moderne Markneukirchener Geige, kunsthandwerklicher Geigenbau, 1992
  • Jacques Camurat: französische Meistergeige aus Paris, 1958
  • Albert Nürnberger: Kraftvoller, silbermontierter Geigenbogen
  • Französische Meistergeige No. 34 von Paul Hilaire, 1950
  • Aus dem Nachlass von Prof. Günter Szkokan: Feine Wiener Bratsche von Ferdinand Kugler, 1973
  • Feine Französische Violine, Andre Coinus, 1927
  • Antike Mittenwalder Geige um 1910, aus dem Lager Eugen Gärtner
  • Luigi Lanaro, moderne italienische Geige, 1975 (Zertifikat Eric Blot)
  • Jean-Joseph Honoré Derazey: Französische Violine (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Zeitgenössische Italienische Meistergeige, Virgilio Cremonini, 2012
  • Italienische Violine von Francesco Cossu, 1979
  • Ältere Italienische Geige mit goldenem Klang, 1970er Jahre
  • Giuseppe Lucci, feine Italienische Bratsche, Rom 1967 (Zertifikat Eric Blot)
  • Moderne Italienische Geige, Piero Virdis, 2002 (Zertifikat Piero Virdis)
  • 3/4 - Deutsche 3/4 Meistergeige, gebaut 1950, A. Frisch