Suche:
corilon violins
pId4
H. R. Pfretzschner Geigenbogen, Markneukirchen - Frosch
H. R. Pfretzschner Geigenbogen, Markneukirchen - Frosch
Leichter, kräftiger, aktiver H. R. Pfretzschner - Geigenbogen - Kopf
Leichter, kräftiger, aktiver H. R. Pfretzschner - Geigenbogen - Kopf
Inventarnr.: B764
Herkunft: Markneukirchen
Erbauer: H. R. Pfretzschner
Gewicht: 56,1 g
Jahr: 1940 circa
Klang: Hell, klar, kräftig

H. R. Pfretzschner Geigenbogen: Leicht, kräftig, aktiv

Dieser leichte Geigenbogen aus dem Hause H. R. Pfretzschner wurde um 1940 in Markneukirchen in hochwertiger Handarbeit gebaut. Er trägt die originalen H. R. Pfretzschner - Brandstempel auf der Stange und als Wappen auf dem Frosch. Die feine runde Stange ist aus sehr schönem dunkelbraunem Fernambuk gefertigt. Die Stange ist leicht, dennoch kräftig und aktiv, mit sehr hoher Spannkraft, welche dabei ein kraftvolles Spiel erlaubt. Der Ebenholzfrosch ist neusilbermontiert mit Pariser Auge, dreiteiligem Beinchen und grün-rose schimmerndem Perlmuttschub. Der Bogen wiegt 56,1 g und hat eine Länge von 74,3 cm. Er ist unbeschädigt, frisch aufgearbeitet und in feinstem Erhaltungszustand. Mit seinem mittig gefühltem Schwerpunkt ist dieser Pfretschner Bogen besonders gut ausbalanciert und liegt sehr gut in der Hand. Ein schöner, leicht zu spielender und spielfreudiger Bogen, der einen hellen, kräftigen und klar-ausgereiften Klang erzeugt.

geigegeige zertifikat

Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit diesem H. R. Pfretzschner Bogen, optional im Warenkorb.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Antike böhmische Geige nach Niccolo Amati, um 1900
  • Empfehlenswerte sächsische Geige mit brilliantem, dunklem Klang
  • Zeitgenössische Italienische Geige, Gianni Norcia, Bologna
  • 7/8 - Damengeige, 7/8 Geige von Schuster & Co., circa 1910
  • Sächsische Geige, 1940'er Jahre, warmer Ton
  • Moderne Französische Solisten - Bratsche, Jacques Camurat, Paris 1958
  • Französischer Geigenbogen, Charles Louis Bazin Werkstatt (Zertifikat J.F. Raffin)
  • Moderne Mittenwalder Bratsche, Matthias Klotz 1982
  • 3/4 - antike französische 3/4 Geige, Modell Breton
  • Silbermontierter Geigenbogen, für K. van der Meer Amsterdam
  • Feiner deutscher Geigenbogen nach Sartory, edel und süss im Ton
  • Markneukirchner Violinbogen, heller, klarer Ton, leicht
  • 3/4 - deutscher 3/4 Geigenbogen, um 1950
  • Interessante Süd-Italienische Geige, um 1900/1920
  • Brilliante Meistergeige, Markneukirchen um 1960
  • Deutsche Geige, wahr. Framus, Bubenreuth, ca. 1970
  • Alte Deutsche Geige aus Sachsen, um 1930
  • François Fent, eine feine französische Bratsche, 18. Jahrhundert (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Franco Albanelli, 1991: Zeitgenössische italienische Geige (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Deutsche Violine der Gebrüder Wolff, Kreuznach, 1905
  • 3/4 - alte Mittenwalder 3/4 Geige, kräftig und klar im Klang
  • Lothar Seifert, kräftiger Meisterbogen, Violine, Silber
  • Französische Violine, Atelier Albert Marissal, 1948 No. 50B
  • Zeitgenössische Markneukirchener Meisterbratsche für Solisten, Jochen Voigt, 1982