Suche:
corilon violins
Mittenwalder Violine, Neuner & Hornsteiner um 1900 - Decke
Mittenwalder Violine, Neuner & Hornsteiner um 1900 - Decke
Mittenwalder Violine, Neuner & Hornsteiner um 1900 - Boden
Mittenwalder Violine, Neuner & Hornsteiner um 1900 - Boden
Mittenwalder Violine, Neuner & Hornsteiner um 1900 - Zargen
Mittenwalder Violine, Neuner & Hornsteiner um 1900 - Zargen
Mittenwalder Violine, Neuner & Hornsteiner um 1900 - Schnecke
Mittenwalder Violine, Neuner & Hornsteiner um 1900 - Schnecke
Inventarnr.: A106
Herkunft: Mittenwald
Erbauer: Neuner & Hornsteiner
Bodenlänge: 35,9 cm
Jahr: 1900 circa
Klang: Hell, klar, warm

Neuner & Hornsteiner Geige, Mittenwald um 1900

Unzweifelhaft schön und edel ist der Klang dieser antiken Neuner & Hornsteiner Mittenwald Geige, die um 1900 in qualitätvoller Handarbeit gebaut wurde. Das Etikett „Neuner & Hornsteiner“ in ihrem Inneren zeigt an, daß die Geige vom diesem renommierten Haus nach dem Stradivarimodell gefertigt wurde wurde, Neuner & Hornsteiner verweist auf die Geigenbauer-Dynastie Neuner, eine der ältesten und angesehensten Mittenwalder Familien. Die Geige ist eine typische „Mittenwalderin“, gefertigt aus wertvollen Tonhölzern der Region: Mitteljährige Fichte fand für die Decke Verwendung, geflammter Bergahorn für den zweiteiligen Boden. Deutliche Spielspuren, teilweise retuschiert, zieren den dunkelroten, transparenten Lack des offensichtlich gern gespielten Instruments, das wir im Bestzustand rissfrei anbieten, durchgesehen und spielfertig hergerichtet von unserem Geigenbauer, der neue Ebenholzgarnitur eingepasst hat, sowie im Rahmen unserer gründlichen Aufarbeitung unter anderem auch den Steg, Stimmstock und Saiten erneuert hat. Eine aufwändige Aufarbeitung, angemessen der Klangqualität der Violine, die mit ihrem klaren, hellen Klang, warm und von einer gewissen Reife, überzeugend für sich selbst spricht.

geige zertifikat

Optional: Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit dieser Violine, erhältlich im Warenkorb.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Alte deutsche Geige nach Amati
  • Sächsische Geige. 1920'er Jahre -  warmer, lieblicher Ton
  • Deutsche 3/4 Geige. Nach Stradivari, mit dunklem Klang
  • Feine Mittenwalder Geige von Max Hofmann, 1957
  • Sächsische Geige, um 1940 - kräftiger, warmer Klang
  • Charmante französische Violine der Marke Apparut, 1936
  • 3/4 Geige aus Markneukirchen, 1920'er Jahre
  • Hübsche deutsche 3/4 Violine um 1930. Heller, strahlender Klang
  • Antike Mittenwalder Violine, um 1900 - kraftvoller Klang
  • H. R. Pfretzschner Geigenbogen um 1930
  • Französischer 3/4 Geigenbogen. Ary France, Mirecourt
  • Qualitätvolle Geige aus Markneukirchen. Kurt Raabs, um 1930
  • Stefano Conia, Italienische Bratsche, Cremona 1985 (Zertifikat Stefano Conia)
  • Italienische Geige, Otello Bignami Schule: Gianni Norcia, Bologna - Konzertmeister Auswahl!
  • Ältere Markneukirchner Violine, 1940er Jahre
  • Deutscher Goldbogen für Violine. Markneukirchen, um 1920
  • Cristiano Ferrazzi. Italienische Violine op. 120
  • Claude A. Thomassin, feiner französischer Geigenbogen. Um 1920
  • Moderne Italienische Geige: Lorenzo Bergonzi, Mantova, 1992
  • Deutsche Violine. F. C. Louis Saarbrücken
  • Alois Fütterer, Mittenwalder Geige um 1930
  • Italienische Geige aus den 1970'er Jahren - warmer, weicher Klang
  • Italienische Geige, Archimede Orlandini, Parma 1985
  • George Adolphe Chanot, Solisten - Geige Nr. 212