Suche:
corilon violins
Französische 3/4 Geige Mirecourt - Decke
Französische 3/4 Geige Mirecourt - Decke
Französische 3/4 Geige Mirecourt - Boden
Französische 3/4 Geige Mirecourt - Boden
Französische 3/4 Geige Mirecourt - Zargen
Französische 3/4 Geige Mirecourt - Zargen
Französische 3/4 Geige Mirecourt - Schnecke
Französische 3/4 Geige Mirecourt - Schnecke
Inventarnr.: 4714
Herkunft: Mirecourt
Erbauer: JTL oder Laberte
Bodenlänge: 33,4 cm
Jahr: 1890 circa
Klang: Warm, dunkel, weich

3/4 - Antike französische Dreiviertel Violine, Modell Breton

Diese Violine ist eine in der Tat besonders schöne antike französische 3/4 Geige des Modells Breton. Das Instrument wurde im späten 19. Jahrhundert um 1890 in Mirecourt gebaut. Der Markenname Francois Breton wurde von mehreren französischen Herstellern genutzt, so auch JTL und Laberte. Wahrscheinlich stammt das Instrument aus den JTL Werkstätten. Decke und Boden sind zweiteilig. Der leuchtend orangebraune Lack ein sehr schöner, glanzvoller Spirituslack mit Spielspuren, einem tiefen Kratzer auf der Decke, in gutem Zustand. Das Instrument ist damit gut erhalten, unbeschädigt und rissfrei. Die 3/4 Breton Violine wurde von unserem Geigenbauer überprüft, mit neuem Steg, Stimmstock und Saiten ausgestattet und ist sofort spielbereit. Der offene Klang ist weich, dunkel, gereift, ausgeglichen und mit schöner Resonanz.

geigegeige zertifikat

Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit dieser Breton Violine, optional im Warenkorb.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT: Feine Violine, Franz Knitl, Freising, 1769
  • Deutsche Bratsche. Ernst Heinrich Roth, 1958
  • Französische Geige, J.T.L., Mirecourt um 1930
  • 1/2 - Italienische 1/2 Geige, Carlo di Citta 1999
  • 3/4 - Violine von Jerôme Thibouville-Lamy, "L'incomparable", gebaut 1894
  • 1/2 - antike französische 1/2 Geige, J.T.L. Compagnon, um 1880
  • 3/4 - Geige von E. L. Gütter. Markneukirchen, ca. 1920
  • Kräftiger Markneukirchner Violinbogen, 1960'er Jahre
  • Deutscher Geigenbogen, leicht, weich, edel im Klang
  • Deutscher Geigenbogen. Von Albert Thomä, Markneukirchen
  • Leichter Geigenbogen von C. A. Hoyer, 1940er Jahre
  • Alte 7/8 Geige. Böhmische "Damengeige" um 1940
  • Französische Violine, Didelot von Laberte, 1920er Jahre
  • Guillaume Maline: Seltene Violine, Frankreich circa 1820
  • Luigi Galimberti, Italienische Geige, Milano 1925 (Zertifikat Eric Blot)
  • SALE: Richard Grünke, Feiner moderner Geigenbogen
  • Feiner deutscher Meisterbogen, Prell Schule
  • Professioneller Geigenbogen von Carl Albert Nürnberger (Zertifikat Klaus Grünke)
  • Albert Nürnberger: Kraftvoller, silbermontierter Geigenbogen (Zertifikat Klaus Grünke)
  • Moderne italienische Geige der Pollastri-Schule: Bruno Piastri, 1993
  • Alte Italienische Geige, Officina Claudio Monteverde, 1921, Cremona
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT: Italienische Geige, Otello Bignami Schule: Gianni Norcia, Bologna - Konzertmeister Auswahl!
  • Moderne Geige von Beare & Son, Beijing 1995
  • Justin Derazey, Französische Violine um 1880