Suche:
corilon violins

Suche

Instrumenten-Finder

Welchen Klang suchen Sie?
Sie können nur eine oder mehrere Eigen­schaften auswählen und beliebig kombinieren.

Instrumente
Herkunft
Jahr
Klang

Archiv

Vertiefende Beiträge über Streichinstrumente und die Geschichte des Geigenbaus


 "G. Fournier" Laberte
 "G. Fournier" Laberte
Herkunft: Mirecourt
Erbauer: wahr. Laberte
Bodenlänge: 35,7 cm
Jahr: Anfang 20. Jahrhundert
Archiv

Alte französische Geige, Marke "G. Fournier" von Laberte

Traditionelle Handarbeit aus Mirecourt, ein elegantes "G. Fournier" Modell mit entsprechendem Etikett. Ihr Klangreichtum ist außergewöhnlich! Sie klingt stark, hell, kraftvoll und sehr facettenreich. In den oberen Bereichen hell, klar, offen und buchstäblich singend. Ausgereift, charaktervoll und nobel in den unteren Bereichen, ebenso klar, dabei stark und kraftvoll. Ein gutes, erschwingliches und schönes Instrument, das leicht anspricht und dem Könner große Freude bereitet. Ihr Bau ist – typisch französisch – sehr elegant mit einer besonders schönen Hohlkehle, Randarbeit und Einlage: Ihre ansprechend warme Farbe wird hervorgerufen durch einen reichen, dunkelroten Lack über goldgelbem Grund. Selbstverständlich wie alle Corilon Instrumente spielfertig.

Verkauft €

Share it, make it social


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Französische Violine, Didelot von Laberte, 1920er Jahre
  • Feine Violine, Franz Knitl, Freising, 1769
  • Hübsche Böhmische Geige um 1870
  • Französische Geige, J.T.L., Mirecourt um 1930
  • Guillaume Maline: Seltene Violine, Frankreich circa 1820
  • 3/4 - Geige von E. L. Gütter. Markneukirchen, ca. 1920
  • Alte 7/8 Geige. Böhmische "Damengeige" um 1940
  • Luigi Galimberti, Italienische Geige, Milano 1925 (Zertifikat Eric Blot)
  • 3/4 - sehr gute französische 3/4 Violine
  • Zeitgenössische Italienische Geige, Otello Bignami Schule: Gianni Norcia, Bologna
  • SALE: Richard Grünke, Feiner moderner Geigenbogen
  • Feiner deutscher Meisterbogen, Prell Schule
  • Moderner Geigenbogen. Hell und strahlend im Ton
  • Zeitgenössiche Meistergeige von Bernd Ellinger, 2018
  • Zeitgenössische Sächsische Meistergeige, Klaus Münzner
  • Geigenbogen von Joseph Arthur Vigneron „Père“ (Zertifikat J.F. Raffin)
  • Antike Mittenwalder Geige um 1850
  • 3/4 - Violine, Klingenthal 19. Jahrhundert
  • 3/4 - Geige von J.T.L. Compagnon
  • 3/4 - Antike Mirecourter Violine mit edlem Klang
  • 3/4 - Alte Mittenwalder Geige, kräftig und klar im Klang
  • 3/4 - Geige aus dem Vogtland, um 1860
  • 3/4 - Violine von Neuner & Hornsteiner, um 1850, Mittenwald
  • Feine italienische Violine aus Mailand, Liuteria Italiana Luigi Mozzani 1921