Suche:
corilon violins

Suche

Instrumenten-Finder

Welchen Klang suchen Sie?
Sie können nur eine oder mehrere Eigen­schaften auswählen und beliebig kombinieren.

Instrumente
Herkunft
Jahr
Klang

Archiv

Vertiefende Beiträge über Streichinstrumente und die Geschichte des Geigenbaus


Imperial Geige von Schuster +Sohn
Imperial Geige von Schuster +Sohn
Imperial Geige von Schuster +Sohn
Schuster + Sohn Violine
Schuster + Sohn Violine
- Zargen
- Zargen
- Schnecke
- Schnecke
Herkunft: Markneukirchen
Erbauer: C. Schuster + Sohn
Bodenlänge: 35.5 cm
Jahr: 1900 circa
Archiv

"Imperial" - deutsche Geige von C. Schuster + Sohn

Der Stempel "Imperial" im Inneren des Korpus der Violine ist bereits ein deutlicher Hinweis der Markneukirchner Instrumentenmanufaktur C. Schuster + Sohn auf die besondere Güte und Qualität dieses Instrumentes. „Imperial“, diesen Stempel erhielten neben dem Zettel nur die besseren, klangvollsten alten Streichinstrumente des Hauses. Durch den intensiv rot leuchtenden Spiritus-Öllack erhält die Violine einen gereiften, antiken Charakter. Die qualitative handwerkliche Verarbeitung wird an der sorgfältigen Randeinlage und der besonders schönen Schnecke sichtbar. Der Klang dieser perfekt erhaltenen „Imperial“-Violine ist dieser Bezeichnung mehr als würdig. Gross, klar, resonant und differenziert, ausgereift und sehr gut ausgeglichen über die Saiten genügt er ebenso grossen Ansprüchen.

Verkauft €

Share it, make it social


Neuzugänge in unserem Katalog
  • SALE Französische Geige, Charles Simonin, um 1860
  • Mario Gadda: Italienische Geige für Solisten, Mantova 1985 - strahlender Klang
  • NEUE KLANGPROBE: Markneukirchener Meisterbratsche von Jochen Voigt, 1982
  • Feiner und exzellenter Cellobogen. Kopie Eugene Sartory, Markneukirchen, 1910/1920
  • Antike Geige. Sachsen, nach Stradivari, um 1900
  • Deutsche Violine von C. A. Götz, 1937
  • Markneukirchener 3/4 Geige, um 1940
  • Markneukirchner Geige mit hellem Klang, um 1930
  • Sächsische Löwenkopfgeige
  • SALE Antike Mirecourter 3/4 Violine mit edlem Klang
  • Italienische Geige, Raffaele Calace e figlio 1929
  • Deutscher Geigenbogen. Sehr gute Spieleigenschaften
  • MARMA, Silber-Geigenbogen nach Sartory, um 1920
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT: Italienische Geige um 1920, Stefano Caponetti (Zertifikat Christian Lijsen)
  • Antike sächsische Geige nach Stainer um 1910
  • Elspeth Noble: Englische Geige nach Guarneri, 1991
  • Feine historische Mittenwalder Geige, ca.1790 (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Zeitgenössische italienische Geige von Giovanni Lazzaro, Padova 1990
  • Englische Geige um 1760, wahrscheinlich James Preston
  • Cristiano Ferrazzi. Italienische Violine op. 120
  • Wiener Meistergeige um 1910
  • Giulio Cesare Gigli, feine italienische Geige um 1760 (Zertifikat Etienne Vatelot)
  • Antike Mittenwalder Violine, Neuner & Hornsteiner, um 1900 (Zertifikat C. Sprenger)
  • Französische Geige. Wahrscheinlich J.T.L, Modell J.B. Vuillaume