Suche:
corilon violins
pId4
Feiner deutscher Meisterbogen von Franz Winkler, Silber - Frosch
Feiner deutscher Meisterbogen von Franz Winkler, Silber - Frosch
Feiner deutscher Meisterbogen von Franz Winkler, Silber - Kopf
Feiner deutscher Meisterbogen von Franz Winkler, Silber - Kopf
Inventarnr.: B794
Herkunft: Markneukirchen
Erbauer: Franz Winkler
Gewicht: 60,1 g
Jahr: 1940 circa
Klang: Warm, klar, groß

Feiner deutscher Meisterbogen von Franz Winkler, Silber

Franz Winkler lernte das Handwerk des Bogenmachers bei seinem Vater in Markneukirchen. Er machte sich alsbald selbständig und arbeitete mehrere Jahre in Amerika. Anfang des 20. Jahrhunderts kehrte er nach Markneukirchen zurück, wo er 1962 starb. Seine Bögen orientieren sich an den Arbeiten französischer Meister, wobei Winklers Markneukirchner Stil immer sichtbar bleibt. Diesen Bogen mit runder Stange mittlerer Stärke fertigte er in den 1940er Jahren aus überraschend elastischem Fernambukholz. Den feinen, silbermontierten Ebenholzfrosch verzierte er mit einem Pariser Auge. Franz Winklers Arbeiten tragen zu Recht den Ruf guter Spielbögen, was die ausgewogene Balance dieses komplett aufgearbeiteten, spielfertigen Geigenbogens bestätigt. Sein gefühlter Schwerpunkt liegt in der Mitte, der gemessene Schwerpunkt bei 25,8 cm vom Froschende, bei einer Gesamtlänge von 74,3 cm. Der Klangcharakter ist warm, klar, groß.

Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit diesem Geigenbogen.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • ÜBERARBEITET; NEUE KLANGPROBE: Feine zeitgenössische Meistergeige, Wolfgang Schiele, München
  • Italienische Bratsche, Stefano Conia, Cremona 1985 (Zertifikat Stefano Conia)
  • ÜBERARBEITET, NEUE KLANGPROBE: Französische Meistergeige No. 34 von Paul Hilaire, 1950
  • Alte Deutsche Geige um 1940, Markneukirchen
  • Französische "Rugginelli" Violine, für Beare & Son, 1902
  • Historische Französische Violine, Remy, Paris um 1840
  • 3/4 - Feine Französische 3/4 Violine, um 1910
  • Cremoneser Meistergeige, Piergiuseppe Esposti, 1998 (Zertifikat Piergiuseppe Esposti)
  • Feine Markneukirchner Bratsche, Johann Christian Voigt II, 18. Jahrhundert
  • 18. Jahrhundert: Markneukirchener Bratsche, um 1780
  • Moderne Mittenwalder Bratsche, Matthias Klotz 1982
  • KLANGLICH VERBESSERT: Schönbacher Bratsche von F. Fischer, 1935
  • Feine italienische Bratsche von Marcello Martinenghi, 1949 (Zertifikat Eric Blot)
  • 1/2 - antike französische 1/2 Violine, um 1870
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT: Ernst Heinrich Roth, Markneukirchen, kraftvolle Geige nach Guarneri, 1922
  • Feine Mittenwalder Geige, 18. Jahrhundert, zierlich und elegant, um 1780
  • Alte Mittenwalder Geige, Josef Rieger, 1927
  • Ernst Heinrich Roth, alte Bubenreuther Geige von 1955, inkl. Zertifikat
  • Englische Bratsche von Alan McDougall
  • 3/4 - alte Mittenwalder 3/4 Geige, kräftig und klar im Klang
  • Feiner französischer Geigenbogen, für Paul Serdet
  • KLANGLICH VERBESSERT: Interessante Italienische Geige, Anfang 20. Jahrhundert
  • Zeitgenössische italienische Meistergeige, Nicola Vendrame, Venedig
  • 3/4 - französische 3/4 Geige, JTL oder Laberte