Suche:
corilon violins
pId1
Italienische Violine von Stefano Caponetto - Decke
Italienische Violine von Stefano Caponetto - Decke
Italienische Geige um 1920, Stefano Caponetto (Zertifikat Christian Lijsen) - Boden
Italienische Geige um 1920, Stefano Caponetto (Zertifikat Christian Lijsen) - Boden
Italienische Geige um 1920, Stefano Caponetto (Zertifikat Christian Lijsen) - Zargen
Italienische Geige um 1920, Stefano Caponetto (Zertifikat Christian Lijsen) - Zargen
Italienische Geige um 1920, Stefano Caponetto (Zertifikat Christian Lijsen) - Schnecke
Italienische Geige um 1920, Stefano Caponetto (Zertifikat Christian Lijsen) - Schnecke
Inventarnr.: 3370
Herkunft: Catania
Erbauer: Stefano Caponetto
Bodenlänge: 35,8 cm
Jahr: 1920 circa

Italienische Geige um 1920, Stefano Caponetto (Zertifikat Christian Lijsen)

In der „Liuteria Stefano Caponetto“ in Catania (Sizilien) wurde um 1920 diese vollblütige italienische Geige gebaut. Südländisches Holz findet im modernen Geigenbau nur noch selten so umfassende Verwendung wie bei dieser Geige von Stefano Caponetti, deren Boden und Decke zweiteilig aus dem weichen Material gefertigt sind. Seine flächige, sanfte Maserung wird durch den intensiv leuchtenden, dunkelrot-orangefarbenen Lack besonders schön akzentuiert. In schlichter Schönheit ist die markante Schnecke gearbeitet. Der Zustand dieser unbeschädigten, empfehlenswerten italienischen Violine ist exzellent, ihr Klang hell, klar und offen. Die Violine wurde in unserer Fachwerkstatt aufgearbeitet und ist spielfertig. Im Preis inbegriffen ist ein Zertifikat des Münchener Sachverständigen Christian Lijsen.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Atelier Paul Bisch, französische Geige nach Guarneri, 1934
  • Moderne Französische Solisten - Bratsche, Jacques Camurat, Paris 1963
  • Roger Lotte: Französischer Bratschenbogen, Mirecourt
  • 3/4 - Alte Deutsche 3/4 Geige nach Stradivari, mit dunklem Klang
  • 3/4 - alte deutsche Geige nach Jakob Stainer, kräftig und klar im Klang
  • Sehr empfehlenswerte französische Violine um 1880, groß im Klang
  • Feine Pariser Meistergeige, Georges Defat, No. 87, 1942
  • Sehr guter Französischer Geigenbogen, Mirecourt um 1920
  • KLANGLICH VERBESSERT: Interessante Italienische Geige, Anfang 20. Jahrhundert
  • 3/4 - französische JTL 3/4 Geige
  • 3/4 - sehr schöne, antike französische Mansuy Geige
  • Alter Deutscher Geigenbogen, Mathias Thomä
  • Deutscher Geigenbogen der 1950er Jahre, nach Bausch, hell, flüssig
  • KLANGLICH VERBESSERT: Schönbacher Bratsche von F. Fischer, 1935
  • 3/4 - französische 3/4 Geige, warm und resonant im Klang
  • Alter Französischer Geigenbogen, J.T.L. Modell "Sarasate maitre"
  • Roger François Lotte, feiner französischer Geigenbogen (Zertifikat J.F. Raffin)
  • Elegante Italienische Geige, Luigi Vistoli, Lugo 1943 (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Zeitgenössische Italienische Geige, Cremona, Renato Superti (Zertifikat Stefano Conia)
  • Leichter, weicher Geigenbogen, Silberbogen, Deutschland
  • Feine Pariser Meistergeige, Daniel Moinel, 1960er Jahre
  • Wahrscheinlich englischer Geigenbogen, silbermontiert, Hill Modell
  • Albert Nürnberger: Kraftvoller, silbermontierter Geigenbogen
  • Feine italienische Bratsche von Marcello Martinenghi, 1949 (Zertifikat Eric Blot)