Suche:
corilon violins
Feine Geige von Ernst Heinrich Roth, 1962 (Zertifikat E. H. Roth) - Decke
Feine Geige von Ernst Heinrich Roth, 1962 (Zertifikat E. H. Roth) - Decke
Feine Geige von Ernst Heinrich Roth, 1962 (Zertifikat E. H. Roth) - Boden
Feine Geige von Ernst Heinrich Roth, 1962 (Zertifikat E. H. Roth) - Boden
Feine Geige von Ernst Heinrich Roth, 1962 (Zertifikat E. H. Roth) - Zargen
Feine Geige von Ernst Heinrich Roth, 1962 (Zertifikat E. H. Roth) - Zargen
Feine Geige von Ernst Heinrich Roth, 1962 (Zertifikat E. H. Roth) - Schnecke
Feine Geige von Ernst Heinrich Roth, 1962 (Zertifikat E. H. Roth) - Schnecke
Inventarnr.: 4908
Herkunft: Bubenreuth
Erbauer: Ernst Heinrich Roth
Bodenlänge: 35,7 cm
Jahr: 1962

Violine von Ernst Heinrich Roth, 1962 (Zertifikat E. H. Roth)

Aus dem Hause Ernst Heinrich Roth, gegründet von einem der herausragenden vogtländischen Geigenbauer, stammt diese auffallend schön und hochwertig gearbeitete Violine. Sie zeichnet sich durch die typischen Vorzüge der Meisterinstrumente Roths aus, die in jüngerer Zeit verstärkte Aufmerksamkeit erfahren haben und zu den gefragtesten deutschen Instrumenten gehören: hochwertige Tonhölzer von auffallender Ästhetik wie die gleichmäßige, mittel- bis feinjährige Fichte der Decke; Ahorn mit starker, enger Flammung, die besonders die ausdrucksstark gearbeitete Schnecke bestimmt; reichhaltiger Öllack von zauberhaft rötlich goldbrauner Farbe auf goldfarbenem Grund. Charaktervolle Spuren von Alter und Nutzung unterstreichen die sorgfältige handwerkliche Ausführung. Geprägt von Ernst Heinrich Roth als eines begabten, vielseitigen Musikers beeindrucken Ernst Heinrich Roths Meistergeigen durch ihre Klangqualitäten, die dieses rissfrei perfekt erhaltene Instrument mit großem, klarem und dominierendem Ton eindrucksvoll demonstriert. Nach einer gründlichen Durchsicht unseres Geigenbauers bieten wir sie in spielfertigem Zustand an. Mit einem Zertifikat von Ernst Heinrich Roth, welches im Preis inbegriffen ist.

geige zertifikat

Optional: Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit dieser Violine, erhältlich im Warenkorb.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • 3/4 - Violine von Jerôme Thibouville-Lamy, "L'incomparable", gebaut 1894
  • 1/2 - antike französische 1/2 Geige, J.T.L. Compagnon, um 1880
  • 1/2 - Italienische 1/2 Geige, Carlo di Citta 1999
  • 3/4 - Geige von E. L. Gütter. Markneukirchen, ca. 1920
  • Kräftiger Markneukirchner Violinbogen, 1960'er Jahre
  • Deutscher Geigenbogen, leicht, weich, edel im Klang
  • Deutscher Geigenbogen. Von Albert Thomä, Markneukirchen
  • Leichter Geigenbogen von C. A. Hoyer, 1940er Jahre
  • Hübsche Böhmische Geige um 1870
  • Französische Geige, J.T.L., Mirecourt um 1930
  • Alte 7/8 Geige. Böhmische "Damengeige" um 1940
  • Französische Violine, Didelot von Laberte, 1920er Jahre
  • Feine Violine, Franz Knitl, Freising, 1769
  • Guillaume Maline: Seltene Violine, Frankreich circa 1820
  • Luigi Galimberti, Italienische Geige, Milano 1925 (Zertifikat Eric Blot)
  • 3/4 - sehr gute französische 3/4 Violine
  • Zeitgenössische Italienische Geige, Otello Bignami Schule: Gianni Norcia, Bologna
  • SALE: Richard Grünke, Feiner moderner Geigenbogen
  • Feiner deutscher Meisterbogen, Prell Schule
  • Justin Derazey, Französische Violine um 1880
  • Jean-Joseph Honoré Derazey: feine Französische Violine (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Zeitgenössiche Meistergeige von Bernd Ellinger, 2018
  • Moderner Geigenbogen. Hell und strahlend im Ton
  • 3/4 - Antike französische Compagnon 3/4 Violine