Suche:
corilon violins
pId1
Jacques Camurat, Paris: französische Meistergeige aus dem Jahre 1958 - Decke
Jacques Camurat, Paris: französische Meistergeige aus dem Jahre 1958 - Decke
Jacques Camurat, Paris: französische Meistervioline 1958 - Boden
Jacques Camurat, Paris: französische Meistervioline 1958 - Boden
Jacques Camurat, Paris: französische Meistervioline aus dem Jahre 1958 - Zargen
Jacques Camurat, Paris: französische Meistervioline aus dem Jahre 1958 - Zargen
Jacques Camurat, Paris: französische Meistergeige 1958 - Schnecke
Jacques Camurat, Paris: französische Meistergeige 1958 - Schnecke
Inventarnr.: 4818
Herkunft: Paris
Erbauer: Jacques Camurat
Bodenlänge: 35,5 cm
Jahr: 1958

Jacques Camurat: französische Meistergeige aus Paris, 1958

In den späten 1950er Jahren, der mittleren Phase seiner Laufbahn schuf der Pariser Meister Jacques Camurat aus exquisiten Tonhölzern diese bis ins kleinste Detail präzise gearbeitete Meistergeige. Sie ist nach seinem eigenen, höchst gefragten Modell gefertigt und zeichnet sich durch ihre gespannte, mittelhohge Wölbung sowie die für Jacques Camurat typischen, äußerst akkurat gestochenen F-Löcher aus. Auch die feine Einlage an den stark akzentuierten Rändern und die detailliert gestaltete, charaktervolle Schnecke sind hervorragende Merkmale einer Arbeit des talentierten Dieudonne-Schülers. Die ebenmäßig gemaserte Decke und der tiefgeflammte Boden glänzen unter herrlichem, leuchtend hell goldbraunem Lack. Mit einem datierten Originaletikett sowie einem Brandstempel "J. Camurat a Paris" ist diese asugezeichnete Violine gekennzeichnet. In unserer Geigenbauwerkstatt aufgearbeitet und spielfertig hergerichtet entfaltet sie ihren kraftvollen, hellen und strahlenden Klang, präzise und differenziert.

geigegeige zertifikat

Optional: Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit dieser Camurat Violine, erhältlich im Warenkorb.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Moderne Französische Solisten - Bratsche, Jacques Camurat, Paris 1963
  • Roger Lotte: Französischer Bratschenbogen, Mirecourt
  • 3/4 - Alte Deutsche 3/4 Geige nach Stradivari, mit dunklem Klang
  • 3/4 - alte deutsche Geige nach Jakob Stainer, kräftig und klar im Klang
  • Sehr empfehlenswerte französische Violine um 1880, groß im Klang
  • Feine Pariser Meistergeige, Georges Defat, No. 87, 1942
  • Sehr guter Französischer Geigenbogen, Mirecourt um 1920
  • KLANGLICH VERBESSERT: Interessante Italienische Geige, Anfang 20. Jahrhundert
  • 3/4 - französische JTL 3/4 Geige
  • Alter Deutscher Geigenbogen, Mathias Thomä
  • 3/4 - sehr schöne, antike französische Mansuy Geige
  • Deutscher Geigenbogen der 1950er Jahre, nach Bausch, hell, flüssig
  • KLANGLICH VERBESSERT: Schönbacher Bratsche von F. Fischer, 1935
  • 3/4 - französische 3/4 Geige, warm und resonant im Klang
  • Alter Französischer Geigenbogen, J.T.L. Modell "Sarasate maitre"
  • Roger François Lotte, feiner französischer Geigenbogen (Zertifikat J.F. Raffin)
  • Elegante Italienische Geige, Luigi Vistoli, Lugo 1943 (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Hübsche alte Markneukirchner Violine, um 1940
  • Zeitgenössische Italienische Geige, Cremona, Renato Superti (Zertifikat Stefano Conia)
  • Leichter, weicher Geigenbogen, Silberbogen, Deutschland
  • Feine Pariser Meistergeige, Daniel Moinel, 1960er Jahre
  • Wahrscheinlich englischer Geigenbogen, silbermontiert, Hill Modell
  • Markneukirchner Violinbogen, heller, klarer Ton, leicht
  • Albert Nürnberger: Kraftvoller, silbermontierter Geigenbogen