Suche:
corilon violins

Suche

Instrumenten-Finder

Welchen Klang suchen Sie?
Sie können nur eine oder mehrere Eigen­schaften auswählen und beliebig kombinieren.

Instrumente
Herkunft
Jahr
Klang

Archiv

Vertiefende Beiträge über Streichinstrumente und die Geschichte des Geigenbaus


pId4
Lyon & Healy, deutscher Geigenbogen, um 1900 - Frosch
Lyon & Healy, deutscher Geigenbogen, um 1900 - Frosch
Lyon & Healy Chicago, delicately engraved silver bow
Lyon & Healy Chicago, delicately engraved silver bow
Herkunft: Markneukirchen
Erbauer: Unbekannt
Gewicht: 60,0 g
Jahr: 1900 circa
Archiv

Lyon & Healy Chicago, fein verzierter Silberbogen

Im frühen 20. Jahrhundert betrat das renommierte Haus Lyon & Healy Neuland und begann einen sehr erfolgreichen Handel mit europäischen Streichinstrumenten. Auch der hier angebotene, mit fein graviertem Dekor verzierte Silberbogen wurde von dem 1864 in Chicago gegründeten, auf den Bau von Harfen spezialisierten Unternehmen eingeführt und mit dem Stempel „LION & HEALY CHICAGO“ versehen. Er stammt von einem unbekannten, deutschen Bogenbauer, worauf ein zusätzlicher Stempel auf der Unterseite der Stange hinweist, und wurde vermutlich in Markneukirchen gefertigt. Gute deutsche Handwerkstradition beweist nicht nur seine besonders wertvolle Ausstattung mit einer geschmackvoll gravierten Echtsilbermontur und Perlmuttauge an dem aus Ebenholz gearbeiteten Frosch, sondern auch die Qualität der festen Stange mit rundem Querschnitt, die aus schönem, rotbraunem Fernambuk gebaut wurde. Mit seiner guten Verteilung von Stärke und Gewicht liegt der 60,0 g schwere und 74,5 cm lange Lyon & Healy Bogen mit einem breiten, mittigen Schwerpunkt in der Hand, der ganz leicht Richtung Spitze tendiert. Er wurde in unserer Fachwerkstatt spielfertig aufgearbeitet und erzeugt einen hellen und starken Klang, der etwas weich, aber von sehr guter Präzision ist.

Verkauft €

Share it, make it social


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Antike Markneukirchner Geige, um 1910, Albin Paulus
  • Atelier Paul Bisch, französische Geige nach Guarneri, 1934
  • Moderne Französische Solisten - Bratsche, Jacques Camurat, Paris 1963
  • Roger Lotte: Französischer Bratschenbogen, Mirecourt
  • 3/4 - Alte Deutsche 3/4 Geige nach Stradivari, mit dunklem Klang
  • 3/4 - alte deutsche Geige nach Jakob Stainer, kräftig und klar im Klang
  • Sehr empfehlenswerte französische Violine um 1880, groß im Klang
  • Feine Pariser Meistergeige, Georges Defat, No. 87, 1942
  • Sehr guter Französischer Geigenbogen, Mirecourt um 1920
  • KLANGLICH VERBESSERT: Interessante Italienische Geige, Anfang 20. Jahrhundert
  • 3/4 - französische JTL 3/4 Geige
  • 3/4 - sehr schöne, antike französische Mansuy Geige
  • Alter Deutscher Geigenbogen, Mathias Thomä
  • Deutscher Geigenbogen der 1950er Jahre, nach Bausch, hell, flüssig
  • KLANGLICH VERBESSERT: Schönbacher Bratsche von F. Fischer, 1935
  • 3/4 - französische 3/4 Geige, warm und resonant im Klang
  • Alter Französischer Geigenbogen, J.T.L. Modell "Sarasate maitre"
  • Roger François Lotte, feiner französischer Geigenbogen (Zertifikat J.F. Raffin)
  • Elegante Italienische Geige, Luigi Vistoli, Lugo 1943 (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Zeitgenössische Italienische Geige, Cremona, Renato Superti (Zertifikat Stefano Conia)
  • Leichter, weicher Geigenbogen, Silberbogen, Deutschland
  • Feine Pariser Meistergeige, Daniel Moinel, 1960er Jahre
  • Wahrscheinlich englischer Geigenbogen, silbermontiert, Hill Modell
  • Albert Nürnberger: Kraftvoller, silbermontierter Geigenbogen