Suche:
corilon violins

Suche

Instrumenten-Finder

Welchen Klang suchen Sie?
Sie können nur eine oder mehrere Eigen­schaften auswählen und beliebig kombinieren.

Instrumente
Herkunft
Jahr
Klang

Archiv

Vertiefende Beiträge über Streichinstrumente und die Geschichte des Geigenbaus


pId4
Französischer Geigenbogen Morizot Frères  - Frosch
Französischer Geigenbogen Morizot Frères  - Frosch
Französischer Geigenbogen Morizot Frères - Kopf
Französischer Geigenbogen Morizot Frères - Kopf
Inventarnr.: B781
Herkunft: Mirecourt
Erbauer: Morizot Frères
Gewicht: 60,0 g
Jahr: 1930 circa
Verkauft

Morizot Frères, sehr guter Französischer Geigenbogen

Anfang des Jahrhunderts, vor der produktivsten und erfolgreichsten Zeit, die die große Werkstatt von Louis Morizot und seinen Söhnen erlebte, entstand dieser L. MORIZOT französische Geigenbogen in Mirecourt. Dieser sehr aktive Geigenbogen der Morizot Brüder mit hoher Sprungkraft zeigt noch alle guten Eigenschaften, für die die Bögen des Vaters Louis Morizot gefragt sind. Exzellent ist nicht zuletzt sein klarer, knackiger, kraftvoller Klang, der hell und strahlend seiner Herkunft alle Ehre macht. Die kräftrige, gespannte Stange mit hoher Spannkraft wurde mit rundem Querschnitt gefertigt und ist mit einem neusilbermontierten Ebenholzfrosch mit Perlmutt Auge ausgestattet. Offenbar wurde bei der Holzauswahl leicht wurmstichiges Holz verwendet, die am Stangenende gefüllt sind - wahrscheinlich schon bei der Herstellung des Bogens - und die im Preis berücksichtigt sind. Der gefühlte Schwerpunkt des 74,4 cm langen Bogens liegt mittig, leicht in der oberen Hälfte, so daß sich der 60,0 g schwere Bogen handlich spielt und anfühlt und damit zugleich mit seinen guten Sprungeigenschaften ein sehr virtuoses Spiel erlaubt. Unsere Empfehlung.

Share it, make it social


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Deutsche Meisterbratsche Nr. 19, Markneukirchen / Erlbach, 1989
  • Roger François Lotte, feiner französischer Geigenbogen
  • Charmante antike französische Violine nach Antonio Stradivari
  • Kräftiger, aktiver Geigenbogen von Karl Heinz Richter - Silber
  • Französischer Geigenbogen, wahrscheinlich J.T.L., um 1920
  • Sehr feiner Französischer Bratschenbogen, Pierre Testa, Paris (Neubau)
  • Feine antike Mittenwalder Violine, Neuner & Hornsteiner, um 1870
  • Kräftiger deutscher Geigenbogen, Richard Geipel
  • Feine italienische Bratsche von Marcello Martinenghi, 1949 (Zertifikat Eric Blot)
  • Moderne Markneukirchener Geige, kunsthandwerklicher Geigenbau, 1992
  • Jacques Camurat: französische Meistergeige aus Paris, 1958
  • Albert Nürnberger: Kraftvoller, silbermontierter Geigenbogen
  • Französische Meistergeige No. 34 von Paul Hilaire, 1950
  • Aus dem Nachlass von Prof. Günter Szkokan: Feine Wiener Bratsche von Ferdinand Kugler, 1973
  • Feine Französische Violine, Andre Coinus, 1927
  • Antike Mittenwalder Geige um 1910, aus dem Lager Eugen Gärtner
  • Luigi Lanaro, moderne italienische Geige, 1975 (Zertifikat Eric Blot)
  • Jean-Joseph Honoré Derazey: Französische Violine (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Zeitgenössische Italienische Meistergeige, Virgilio Cremonini, 2012
  • Italienische Violine von Francesco Cossu, 1979
  • Ältere Italienische Geige mit goldenem Klang, 1970er Jahre
  • Giuseppe Lucci, feine Italienische Bratsche, Rom 1967 (Zertifikat Eric Blot)
  • Moderne Italienische Geige, Piero Virdis, 2002 (Zertifikat Piero Virdis)
  • 3/4 - Deutsche 3/4 Meistergeige, gebaut 1950, A. Frisch