Suche:
corilon violins

Suche

Instrumenten-Finder

Welchen Klang suchen Sie?
Sie können nur eine oder mehrere Eigen­schaften auswählen und beliebig kombinieren.

Instrumente
Herkunft
Jahr
Klang

Archiv

Vertiefende Beiträge über Streichinstrumente und die Geschichte des Geigenbaus


pId1
Mario Gadda, moderne Italienische Geige, 1995 - Vorderansicht
Mario Gadda, moderne Italienische Geige, 1995 - Vorderansicht
Mario Gadda, moderne Italienische Geige, 1995 - Corilon violins
Mario Gadda, moderne Italienische Geige, 1995 - Corilon violins
Mario Gadda, moderne Italienische  Geige - Corilon violins
Mario Gadda, moderne Italienische  Geige - Corilon violins
Mario Gadda, italienische Geige - Corilon violins
Mario Gadda, italienische Geige - Corilon violins
Herkunft: Mantova
Erbauer: Mario Gadda
Bodenlänge: 35,5 cm
Jahr: 1995
Archiv

Mario Gadda, Italienische Geige für Solisten, Mantova 1995 - strahlend, warm

Ein italienisches Instrument erster Güte ist diese Arbeit des prominenten italienischen Geigenbauers Mario Gadda in Mantova. Das schmale Modell mit ausladenden Ober- und Unterbügeln und sanft zur Mitte ansteigender Wölbung prägt die Erscheinung dieser reinrassig italienischen Violine, eine individuelle Arbeit besserer Qualität, deren Herkunft der signierte Originaltezttel, sowie mehrere Brandstempel belegen. Die Arbeit steht in der Tradition von Mantova, die über Gaetano Gadda, den Vater Mario Gaddas, dessen Lehrer Scarampella bis zu Tommaso Balestrieri zurückreicht. Reichhaltig aufgetragener, leuchtend orangebrauner Öllack knüpft ebenso an die großen Vorbilder an, wie er eigene Akzente setzt. Wenn es aber ein entscheidendes Kriterium für italienische Geigen gibt, so ist es doch stets ihr einzigartiger Klang, und hier entfaltet diese interessante Mario Gadda Arbeit ihre herausragendsten Qualitäten: Strahlend und groß, warm, hell und mit singendem Charakter ist die tragene Stimme dieses uneingeschränkt empfehlenswerten, fast extremen Solisten-Instruments, das wir in perfekt erhaltenem Zustand nach Aufarbeitung durch unsere Geigenbauer spielfertig anbieten.

geigegeige zertifikat

Optional: Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit dieser Violine, erhältlich im Warenkorb.


Verkauft €

Share it, make it social


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Französischer Geigenbogen, wahrscheinlich J.T.L., um 1920
  • Sehr feiner Französischer Bratschenbogen, Pierre Testa, Paris (Neubau)
  • Feine antike Mittenwalder Violine, Neuner & Hornsteiner, um 1870
  • Kräftiger deutscher Geigenbogen, Richard Geipel
  • Feine italienische Bratsche von Marcello Martinenghi, 1949 (Zertifikat Eric Blot)
  • Moderne Markneukirchener Geige, kunsthandwerklicher Geigenbau, 1992
  • Jacques Camurat: französische Meistergeige aus Paris, 1958
  • Albert Nürnberger: Kraftvoller, silbermontierter Geigenbogen
  • Französische Meistergeige No. 34 von Paul Hilaire, 1950
  • Aus dem Nachlass von Prof. Günter Szkokan: Feine Wiener Bratsche von Ferdinand Kugler, 1973
  • Hübsche alte Böhmische Geige, um 1930
  • Feine Französische Violine, Andre Coinus, 1927
  • Antike Mittenwalder Geige um 1910, aus dem Lager Eugen Gärtner
  • Luigi Lanaro, moderne italienische Geige, 1975 (Zertifikat Eric Blot)
  • Jean-Joseph Honoré Derazey: Französische Violine (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Zeitgenössische Italienische Meistergeige, Virgilio Cremonini, 2012
  • Italienische Violine von Francesco Cossu, 1979
  • Ältere Italienische Geige mit goldenem Klang, 1970er Jahre
  • Giuseppe Lucci, feine Italienische Bratsche, Rom 1967 (Zertifikat Eric Blot)
  • Moderne Italienische Geige, Piero Virdis, 2002 (Zertifikat Piero Virdis)
  • 3/4 - Deutsche 3/4 Meistergeige, gebaut 1950, A. Frisch
  • Dekorierte antike deutsche Klingenthaler Geige um 1850
  • Franco Albanelli, italienische Geige, Bologna 1997
  • Cremoneser Meistergeige, Piergiuseppe Esposti, 1998 (Zertifikat Piergiuseppe Esposti)