Suche:
corilon violins

Suche

Instrumenten-Finder

Welchen Klang suchen Sie?
Sie können nur eine oder mehrere Eigen­schaften auswählen und beliebig kombinieren.

Instrumente
Herkunft
Jahr
Klang

Archiv

Vertiefende Beiträge über Streichinstrumente und die Geschichte des Geigenbaus


Hübsche Französische Geige, Mirecourt 20. Jahrhundert
Hübsche Französische Geige, Mirecourt 20. Jahrhundert
Violon francais, Laberte-Magnie
Violon francais, Laberte-Magnie
violino francese, Laberte-Magnie
violino francese, Laberte-Magnie
Herkunft: Mirecourt
Erbauer: wahr. Laberte-Magnie
Bodenlänge: 36.2 cm
Jahr: 1920 circa
Klang: Dunkel, warm, weich

Hübsche Französische Geige, Mirecourt 20. Jahrhundert

Anfang des 20. Jahrhunderts um 1920 entstand diese hübsche französische Geige aus Mirecourt, wahrscheinlich in den renommierten Werkstätten von Laberte-Magnié. Die sehr gut gelungene Arbeit wurde nach dem Modell Lupot gefertigt und ist reich an attraktiven Details: Unter dem transparenten Lack von intensiver, braunroter Farbe kommt die Maserung der hübschen Tonhölzer fein zur Geltung, insbesondere die spekatakulär kräftige Flammung des zweiteiligen Ahorn-Bodens und der Schnecke. Die geschwärzte, charaktervolle Schnecke ist unverkennbar das Werk einer Mirecourter Werkstatt. Mit zahlreichen Spuren intensiven Musizierens, die den günstigen Preis begründen ist diese rissfreie Geige ein gut erhaltenes, in ihrer Eleganz ein äußerst attraktives Instrument, das zudem mit seinem warmen, klaren und erwachsenen Klang überzeugt, der obertonreich und mit starker Resonanz tönt.

Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit dieser Geige, optional im Warenkorb.

Verkauft €

Share it, make it social


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Alte Französische Geige mit klarem, warmem Klang, Mirecourt, 1920er Jahre
  • Antike deutsche Geige nach Amati, 1900er Jahre
  • Interessante moderne Violine von Beare & Son, Beijing 1995
  • Deutsche Geige von Meinel & Herold, "Künstlervioline Nr. "20", Modell Guarneri
  • Albert Nürnberger: Kraftvoller, silbermontierter Geigenbogen
  • Feine Violine von Nicolò Gagliano, 1762 (Zertifikat J. & A. Beare)
  • Charles Nicolas Bazin: feiner, kraftvoller französischer Cellobogen (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Feine böhmische Meistergeige nach Guarneri, Schönbach 1920
  • H. Emile Blondelet, alte französische Violine Nr. 235
  • Feine Violine, Thir /-Umfeld, um 1750 (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • 3/4 - Feine Französische 3/4 Violine, um 1910
  • Eckart Richter, feine zeitgenössische Meistergeige, Markneukirchen, 1995
  • Sehr gute Schönbacher Bratsche von F. Fischer, 1935
  • Markneukirchner Geigenbogen um 1930, heller, edler Ton
  • Leuchtend rote Mittenwalder Violine, um 1960
  • Alte Geige, Sachsen, 1920'er Jahre
  • Deutsche Geige mit klarem, obertonreichem Klang
  • 19. Jahrhundert: Antike Französische Violine, Pailliot um 1820
  • Kräftiger Markneukirchener Cellobogen
  • Sehr feiner Französischer Bratschenbogen, Pierre Testa, Paris (Neubau)
  • 1/2 - antike französische 1/2 Violine, um 1870
  • Feiner Meisterbogen von Hermann Richard Pfretzschner
  • Seltene historische Violine von Christoph Friedrich Hunger, Leipzig, 1776
  • Deutsche Geige, nach französischem Modell um 1910