Suche:
corilon violins
Hübsche Französische Geige, Mirecourt 20. Jahrhundert
Hübsche Französische Geige, Mirecourt 20. Jahrhundert
Hübsche Französische Geige, Mirecourt 20. Jahrhundert
Französische Geige, Nicolas Bertolini von Laberte - Boden
Französische Geige, Nicolas Bertolini von Laberte - Boden
Violon francais, Laberte-Magnie
Violon francais, Laberte-Magnie
violino francese, Laberte-Magnie
violino francese, Laberte-Magnie
Inventarnr.: A102
Herkunft: Mirecourt
Erbauer: Laberte-Magnie
Bodenlänge: 36.8 cm
Jahr: 1920 circa
Klang: Dunkel, warm, weich

Große Französische Geige. Nicolas Bertholini, Mirecourt 20. Jahrhundert

Anfang des 20. Jahrhunderts um 1920 entstand diese große französische Geige aus Mirecourt Modell "Nicolas Bertholini" in den renommierten Werkstätten von Laberte-Magnié. Die mit einer Korpulsänge von 36,8 cm für sehr große, mäbnliche Spieler geeignete und sehr gut gelungene Arbeit wurde nach dem Modell von Didier Nicolas gefertigt und ist reich an attraktiven Details: Unter dem transparenten Lack von intensiver, braunroter Farbe kommt die feine, doppelte Randeinlag und die Maserung der hübschen Tonhölzer fein zur Geltung, insbesondere die spekatakulär kräftige Flammung des einteiligen Ahorn-Bodens und der Schnecke. Die charaktervolle Schnecke ist unverkennbar das Werk einer Mirecourter Werkstatt. Mit zahlreichen Spuren intensiven Musizierens ist diese rissfreie Geige ein gut erhaltenes, in ihrer Eleganz ein äußerst attraktives Instrument, das zudem mit seinem sehr großen, vollen, warmen, klaren und erwachsenen Klang überzeugt, der obertonreich und mit starker Resonanz tönt. Mit der Geige wurde nach Auskunft des Besitzers ein Jugend Musiziert Wettbewerb gewonnen.

Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit dieser Geige, optional im Warenkorb.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • SALE Französische Geige, Charles Simonin, um 1860
  • Mario Gadda: Italienische Geige für Solisten, Mantova 1985 - strahlender Klang
  • NEUE KLANGPROBE: Markneukirchener Meisterbratsche von Jochen Voigt, 1982
  • Feiner und exzellenter Cellobogen. Kopie Eugene Sartory, Markneukirchen, 1910/1920
  • Antike Geige. Sachsen, nach Stradivari, um 1900
  • Deutsche Violine von C. A. Götz, 1937
  • Markneukirchener 3/4 Geige, um 1940
  • Markneukirchner Geige mit hellem Klang, um 1930
  • Sächsische Löwenkopfgeige
  • SALE Antike Mirecourter 3/4 Violine mit edlem Klang
  • Italienische Geige, Raffaele Calace e figlio 1929
  • Deutscher Geigenbogen. Sehr gute Spieleigenschaften
  • MARMA, Silber-Geigenbogen nach Sartory, um 1920
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT: Italienische Geige um 1920, Stefano Caponetti (Zertifikat Christian Lijsen)
  • Antike sächsische Geige nach Stainer um 1910
  • Interessante Meistergeige, wahrscheinlich Prag, Kopie Johann Georg Hellmer
  • Elspeth Noble: Englische Geige nach Guarneri, 1991
  • Feine historische Mittenwalder Geige, ca.1790 (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Zeitgenössische italienische Geige von Giovanni Lazzaro, Padova 1990
  • Englische Geige um 1760, wahrscheinlich James Preston
  • Cristiano Ferrazzi. Italienische Violine op. 120
  • Wiener Meistergeige um 1910
  • Giulio Cesare Gigli, feine italienische Geige um 1760 (Zertifikat Etienne Vatelot)
  • Antike Mittenwalder Violine, Neuner & Hornsteiner, um 1900 (Zertifikat C. Sprenger)