Suche:
corilon violins
pId2
Feiner zeitgenössischer Französischer Bratschenbogen, Pierre Testa, Paris
Feiner zeitgenössischer Französischer Bratschenbogen, Pierre Testa, Paris
Feiner zeitgenössischer Französischer Bratschenbogen, Pierre Testa, Paris - Kopf
Feiner zeitgenössischer Französischer Bratschenbogen, Pierre Testa, Paris - Kopf
Inventarnr.: B798
Herkunft: Paris
Erbauer: Pierre Testa
Bodenlänge: 70,0 g
Jahr: circa 2010
Klang: Klar, edel, warm, groß

Sehr feiner Französischer Bratschenbogen, Pierre Testa, Paris (Neubau)

Dieser sehr feine, zeitgenössische französische Bratschenbogen mit exzellenten Spiel- und Klangeigenschaften wurde von Pierre Testa in Paris gefertigt, ein unter Kennern und professionellen Musikern bekannter und durchaus gesuchter Meister - der Bogen ist etwa 10 Jahre alt. Die feste, runde Stange aus fein strukturiertem, rotem Fernambuk ist von mittlerer Stärke und guter Elastizität fgearbeitet, so spielt sich der Bogen sogleich flüssig und auch kraftvoll, in perfekter Kombination, mit einem mittig gefühlten Schwerpunkt, der bei 25,4 cm des insgesamt 74,7 cm langen Bratschenbogens gemessen wird. Ein echtsilbermontierter Ebenholzfrosch in feinster Ausführung mit elegantem Perlmuttauge verziert den original "P. Testa Paris" gestempeltem französischen Bratschenbogen. Für sich selbst spricht dieser zeitgenössische französische Pierre Testa Bratschenbogen mit seinem edlen, starken, hellen, klaren und großen Klang, der über ausgezeichnetes Volumen verfügt, mit seiner Originalwicklung und sofort spielfertig nach einer gründlichen Aufarbeitung.

geigegeige zertifikat

Optional: Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit diesem feinen Bratschenbogen, erhältlich im Warenkorb.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Hübsche Böhmische Geige, um 1920
  • Moderne Markneukirchener Geige, um 1980
  • Antike Französische Geige aus Mirecourt, um 1900
  • Alte Violine nach Stradivari, Braun & Hauser München, um 1900
  • Interessante Violine op. 13  von Alajos Werner, Budapest, 1910
  • Feine Geige von Ernst Heinrich Roth, 1962 (Zertifikat E. H. Roth)
  • Antike französische Geige um 1880, nach J. B. Vuillaume - warmer, großer, süßer Ton
  • 19. Jahrhundert: Französische Violine, um 1880
  • Alte deutsche Violine im Mittenwalder Stil, um 1940
  • Alte Markneukirchener Violine nach Guarneri, um 1930, Vogelaugenahorn
  • H. Emile Blondelet, alte französische Violine Nr. 235, gebaut 1924
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT: Johann Georg II Schönfelder: Markneukirchener Meistergeige um 1790
  • Seltene "Ritter-Bratsche", viola alta, um 1910
  • Klanglich hervorragende alte Markneukirchener Geige, um 1940
  • 3/4 - feine französische 3/4 Violine aus Mirecourt, um 1880
  • Deutsche Geige, nach Stradivari, für Schüler, 1940er Jahre
  • Meistergeige unbekannter Herkunft, etwa 50 Jahre alt, Galimberti Kopie
  • 5-Saiter Bratsche / 5-saitige Bratsche, Meisterstück von Louis Dölling Jr., 1932
  • 3/4 - hübsche Markneukirchner 3/4 Geige, 1950'er Jahre
  • ÜBERARBEITET UND OPTIMIERT: Giulio Cesare Gigli, feine italienische Geige um 1760 (Zertifikat Etienne Vatelot)
  • Bubenreuther Geige, Bernd Dimbarth No. 64
  • ÜBERARBEITET UND OPTIMIERT: Ernst Heinrich Roth, 1922: Markneukirchen, kraftvolle Meistergeige nach Guarneri
  • Gute Mittenwalder Geige, Johann Reiter 1961
  • Antike Klingenthaler Hopf Geige, um 1840 - vielgespielt