Suche:
corilon violins
Feine böhmische Meistergeige nach Guarneri, Schönbach 1920 - Decke
Feine böhmische Meistergeige nach Guarneri, Schönbach 1920 - Decke
Feine böhmische Meistergeige nach Guarneri, Schönbach 1920 - Boden
Feine böhmische Meistergeige nach Guarneri, Schönbach 1920 - Boden
Feine böhmische Meistergeige nach Guarneri, Schönbach 1920 - Zargen
Feine böhmische Meistergeige nach Guarneri, Schönbach 1920 - Zargen
Feine böhmische Meistergeige nach Guarneri, Schönbach 1920 - Schnecke
Feine böhmische Meistergeige nach Guarneri, Schönbach 1920 - Schnecke
Inventarnr.: 4982
Herkunft: Schönbach
Erbauer: K. W. Breut
Bodenlänge: 35,6 cm
Jahr: 1920

Feine böhmische Meistergeige nach Guarneri, Schönbach 1920

Diese ansprechend schöne Violine aus Schönbach ist ein Meisterinstrument, das im Jahre 1920 in Anlehnung an Giuseppe Guarneri gebaut wurde. Die Holzauswahl des einteiligen Bodens ist unter dem reichhaltigen, transparent hellbraunen Öllack von geheimnisvoller Ästhetik. Beste Qualität zeigt die mitteljährige Fichtendecke und die feinst und elegant gestochene Schnecke, die die Arbeit einer geübten Hand ist. Elegante F-Löcher runden die markante, sehr individuelle Erscheinung dieses qualitätvollen Instruments ab. Diese in der Preislage klanglich äussert empfehlenswerte Geige wurde als nahe Kopie gebaut, so weist sie Antikisierungen auf, die auch einen Anschäfter der Schnecke und gewollte Aussetzer der Fichtendecke im Randbereich beinhalten. Nach einer gründlichen Aufarbeitung befindet sich diese ästhetisch und klanglich herausragende tschechische Meistergeige in sofort spielbereitem Zustand. Ihr großer, volumenreicher Klang ist einer Meistergeige würdig, erwachsen und von guter Präzision, Klarheit und Kraft.

zertifikat

Optional: Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung, erhältlich im Warenkorb.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Sehr gute Schönbacher Bratsche von F. Fischer, 1935
  • Nicolò Gagliano, 1762: Feine Neapolitanische Violine (Zertifikat J. & A. Beare)
  • Alte Französische Violine, J.T.L. - Jerome Thibouville-Lamy
  • Deutsche Geige von Meinel & Herold, "Künstlervioline Nr. "20", Modell Guarneri
  • Interessante moderne Violine von Beare & Son, Beijing 1995
  • Albert Nürnberger: Kraftvoller, silbermontierter Geigenbogen
  • Charles Nicolas Bazin: feiner, kraftvoller französischer Cellobogen (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Feine böhmische Meistergeige nach Guarneri, Schönbach 1920
  • H. Emile Blondelet, alte französische Violine Nr. 235
  • Feine Violine, Thir /-Umfeld, um 1750 (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • 3/4 - Feine Französische 3/4 Violine, um 1910
  • Eckart Richter, feine zeitgenössische Meistergeige, Markneukirchen, 1995
  • Markneukirchner Geigenbogen um 1930, heller, edler Ton
  • Leuchtend rote Mittenwalder Violine, um 1960
  • Alte Geige, Sachsen, 1920'er Jahre
  • Deutsche Geige mit klarem, obertonreichem Klang
  • 19. Jahrhundert: Antike Französische Violine, Pailliot um 1820
  • Kräftiger Markneukirchener Cellobogen
  • Sehr feiner Französischer Bratschenbogen, Pierre Testa, Paris (Neubau)
  • 1/2 - antike französische 1/2 Violine, um 1870
  • Feiner Meisterbogen von Hermann Richard Pfretzschner
  • Seltene historische Violine von Christoph Friedrich Hunger, Leipzig, 1776
  • Deutsche Geige, nach französischem Modell um 1910
  • Giulio Cesare Gigli, feine italienische Geige um 1760 (Zertifikat Etienne Vatelot)