Suche:
corilon violins
pId1
Franco Albanelli, italienische Geige, Bologna 1997 - Vorderansicht
Franco Albanelli, italienische Geige, Bologna 1997 - Vorderansicht
Franco Albanelli, italienische Geige, Bologna 1997 - Rückansicht
Franco Albanelli, italienische Geige, Bologna 1997 - Rückansicht
Franco Albanelli, italienische Geige, Bologna 1997 - Zargen
Franco Albanelli, italienische Geige, Bologna 1997 - Zargen
Franco Albanelli, italienische Geige, Bologna 1997 - Schnecke
Franco Albanelli, italienische Geige, Bologna 1997 - Schnecke
Inventarnr.: 4770
Herkunft: Bologna
Erbauer: Franco Albanelli
Bodenlänge: 35,8 cm
Jahr: 1997

Franco Albanelli, italienische Geige, Bologna 1997

Ein besonders interessantes Instrument in unserer Auswahl jüngerer Geigen ist diese italienische Geige von Franco Albanelli, die 1997 in Bologna entstanden ist. Die hier angebotene Geige ist eine etwas einfachere Arbeit von Franco Albanelli, die wir zu einem angemessen niedrigeren Preis anbieten können, als eine deutlich hochwertige Arbeit von Franco Abanelli, die Sie ebenfalls in unserem Katalog finden. Ein mittelpreisiges Instrument, welches dennoch alle Vorzüge des traditionellen und des modernen italienischen Geigenbaus verbindet. In sorgfältiger und akkurater Handarbeit wurden die feine Randeinlage ausgeführt und der leuchtend orangebraune Lack auf reichhaltig aufgetragen. Der einteilige Boden aus mild geflammtem Ahorn demonstriert eindrücklich die hervorragende Qualität der verwendeten Tonhölzer. In perfektem Zustand, rissfrei, durchgesehen, aufgearbeitet und spielfertig gemacht von unserem Geigenbauer, entfaltet die Violine ihren hellen, brillianten Klang, der kraftvoll und obertonreich ist.

geigegeige zertifikat

Optional: Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit dieser Violine, erhältlich im Warenkorb.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Sehr schöne Klingenthaler Hopf Geige, um 1840
  • ÜBERARBEITET; KLANGPROBE: 18. Jahrhundert: Markneukirchener Bratsche, um 1780
  • ÜBERARBEITET; NEUE KLANGPROBE: Feine zeitgenössische Meistergeige, Wolfgang Schiele, München
  • Italienische Bratsche, Stefano Conia, Cremona 1985 (Zertifikat Stefano Conia)
  • ÜBERARBEITET, NEUE KLANGPROBE: Französische Meistergeige No. 34 von Paul Hilaire, 1950
  • Französische "Rugginelli" Violine, für Beare & Son, 1902
  • 3/4 - Feine Französische 3/4 Violine, um 1910
  • Charles Nicolas Bazin: Silbermontierter Geigenbogen um 1885 nach Lupot, edler Ton (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Zeitgenössische Italienische Geige, Gianni Norcia, Bologna
  • Giulio Cesare Gigli, feine italienische Geige um 1760 (Zertifikat Etienne Vatelot)
  • KLANGLICH VERBESSERT: Schönbacher Bratsche von F. Fischer, 1935
  • Cremoneser Meistergeige, Piergiuseppe Esposti, 1998 (Zertifikat Piergiuseppe Esposti)
  • Feine Markneukirchner Bratsche, Johann Christian Voigt II, 18. Jahrhundert
  • Moderne Mittenwalder Bratsche, Matthias Klotz 1982
  • Feine italienische Bratsche von Marcello Martinenghi, 1949 (Zertifikat Eric Blot)
  • 1/2 - antike französische 1/2 Violine, um 1870
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT: Ernst Heinrich Roth, Markneukirchen, kraftvolle Geige nach Guarneri, 1922
  • Feine Mittenwalder Geige, 18. Jahrhundert, zierlich und elegant, um 1780
  • Alte Mittenwalder Geige, Josef Rieger, 1927
  • Ernst Heinrich Roth, alte Bubenreuther Geige von 1955, inkl. Zertifikat
  • Englische Bratsche von Alan McDougall
  • 3/4 - alte Mittenwalder 3/4 Geige, kräftig und klar im Klang
  • Feiner französischer Geigenbogen, für Paul Serdet
  • KLANGLICH VERBESSERT: Interessante Italienische Geige, Anfang 20. Jahrhundert