Suche:
corilon violins

Suche

Instrumenten-Finder

Welchen Klang suchen Sie?
Sie können nur eine oder mehrere Eigen­schaften auswählen und beliebig kombinieren.

Instrumente
Herkunft
Jahr
Klang

Archiv

Vertiefende Beiträge über Streichinstrumente und die Geschichte des Geigenbaus


Mittenwalder Geige um 1760, Klotz Schule
Mittenwalder Geige um 1760, Klotz Schule
Historic 18th century violin - Klotz school
Historic 18th century violin - Klotz school
Violon allemande 18eme, Mittenwald
Violon allemande 18eme, Mittenwald
Violino tedesco antico, c.1760
Violino tedesco antico, c.1760
Herkunft: Mittenwald
Erbauer: Klotz Schule / Umfeld
Bodenlänge: 35,6 cm
Jahr: um 1760

18. Jahrhundert: Historische Mittenwalder Geige, ca.1760

Diese frühe Mittenwalder Meistergeige wurde um 1760 gebaut, im Umfeld der zu der Zeit den Mittenwalder Geigenbau dominierenden Klotz Brüder, und kommt ihren Vorbildern in der Tat sehr nahe. Das recht breite Instrument mit seiner typischen Wölbung lässt seine vorzügliche Qualität am Wölbungsverlauf, der äußerst sauber gearbeiteten Randeinlage sowie der tief gestochenen Schnecke unmittelbar erkennen. Auch die gewählten Tonhölzer sind von erster Qualität: Fein bis mitteljährige Fichte wurde für die Decke verwendet, geflammter Ahorn für den zweiteiligen Boden. Die anmutige Schnecke ist unverkennbar von einer erfahrenen Hand gefertigt. Bestens erhalten präsentiert sich diese feine Mittenwalder Violine im perfekten Spielzustand, aufgearbeitet von unseren Geigenbauern in unserer Münchner Werkstatt, mit einer besonderen Empfehlung für ihren warmen, süssen, kräftigen und doch charaktervollen Klang.

Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit dieser Geige, optional im Warenkorb.

Verkauft €

Share it, make it social


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Sehr gute Schönbacher Bratsche von F. Fischer, 1935
  • Nicolò Gagliano, 1762: Feine Neapolitanische Violine (Zertifikat J. & A. Beare)
  • Alte Französische Violine, J.T.L. - Jerome Thibouville-Lamy
  • Deutsche Geige von Meinel & Herold, "Künstlervioline Nr. "20", Modell Guarneri
  • Interessante moderne Violine von Beare & Son, Beijing 1995
  • Albert Nürnberger: Kraftvoller, silbermontierter Geigenbogen
  • Charles Nicolas Bazin: feiner, kraftvoller französischer Cellobogen (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Feine böhmische Meistergeige nach Guarneri, Schönbach 1920
  • H. Emile Blondelet, alte französische Violine Nr. 235
  • Feine Violine, Thir /-Umfeld, um 1750 (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • 3/4 - Feine Französische 3/4 Violine, um 1910
  • Eckart Richter, feine zeitgenössische Meistergeige, Markneukirchen, 1995
  • Markneukirchner Geigenbogen um 1930, heller, edler Ton
  • Leuchtend rote Mittenwalder Violine, um 1960
  • Alte Geige, Sachsen, 1920'er Jahre
  • Deutsche Geige mit klarem, obertonreichem Klang
  • 19. Jahrhundert: Antike Französische Violine, Pailliot um 1820
  • Kräftiger Markneukirchener Cellobogen
  • Sehr feiner Französischer Bratschenbogen, Pierre Testa, Paris (Neubau)
  • 1/2 - antike französische 1/2 Violine, um 1870
  • Feiner Meisterbogen von Hermann Richard Pfretzschner
  • Seltene historische Violine von Christoph Friedrich Hunger, Leipzig, 1776
  • Deutsche Geige, nach französischem Modell um 1910
  • Giulio Cesare Gigli, feine italienische Geige um 1760 (Zertifikat Etienne Vatelot)