Suche:
corilon violins
Outstanding old 3/4 violin after Stradivarius
Outstanding old 3/4 violin after Stradivarius
Old 3/4 violin after Stradivari, c1920
Old 3/4 violin after Stradivari, c1920
Violon ancien 3/4 allemand, c1920
Violon ancien 3/4 allemand, c1920
Violino 3/4 tedesco di Markneukirchen, c1920
Violino 3/4 tedesco di Markneukirchen, c1920
Inventarnr.: 4637
Herkunft: Sachsen
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 33,6 cm
Jahr: 1920 circa
Klang: Dunkel, gereift

3/4 - Alte Deutsche 3/4 Geige nach Stradivari, mit dunklem Klang

Diese alte 3/4 Geige mit dunklem Klang wurde um 1920 von einem unbekannten Geigenbauer gefertigt, nach dem Modell Antonio Stradivaris, das in dieser Arbeit eine höchst individuelle, charaktervolle Ausprägung gefunden hat. Die gut gearbeitete Schnecke lässt die sächsische Herkunft des Instruments leicht erkennen. Geringfügige Asymmetrien verleihen diesem handgearbeiteten Kinderinstrument seinen unverwechselbaren Stil. Hochwertige, regelmässige Fichte wurde für den Boden gewählt. Auch der fein geflammte Ahorn des zweiteiligen Bodens ist mit ästhetischem Sinn für das ausgefallene Muster gewählt worden. Dass diese hübschen Tonhölzer von erster Qualität sind und gekonnt verarbeitet wurden, belegt der dunkle, reife Klang dieser kleinen Violine, die sich nach rund 100 Jahren mit einigen Spielspuren rissfrei in gutem Zustand befindet. Wie alle unsere Instrumente wurde auch diese 3/4 Geige in unserer Geigenbauwerkstatt komplett aufgearbeitet und spielfertig hergerichtet.

geigegeige zertificate

Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit dieser 3/4 Violine


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Alte Deutsche Geige. Guarneri-Modell von Hermann Dölling jun., um 1920
  • Schöne, klangstarke deutsche Geige um 1920
  • Interessante Violine, wahrscheinlich italienisch - 1920'er Jahre
  • Markneukirchener Geige mit Blumen-Schnitzereien, um 1930
  • Justin Derazey, Französische Violine um 1880
  • Feine Mittenwalder Geige. Nach Aegidius Klotz, um 1800
  • Ältere Geige aus Deutschland gebaut um 1950
  • Feiner französischer Geigenbogen. Marie Louis Piernot, Paris (Zertifikat J. F. Raffin)
  • Feine italienische Violine. Mailand, Liuteria Italiana Luigi Mozzani 1921
  • Deutsche Violine. Max Osterode, Stuttgart, 195 Nr. 23
  • Deutscher Geigenbogen mit warmem Klang, um 1940
  • 1/4 - Seltene Französische 1/4 Geige, um 1850
  • Kleine Französische Bratsche: Joseph Nicolas fils, 1849
  • Ausgezeichneter alter deutscher Geigenbogen. Heller, süßer Klang, 1950er Jahre
  • Deutscher Violinbogen, Markneukirchen, Silber, mit blankem Frosch
  • Antike Mittenwalder Geige um 1850
  • Feiner zeitgenössischer Bratschenbogen, Rudolf Neudörfer. Pecatte Modell
  • Zierliche italienische Geige, spätes 18. Jahrhundert (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Pfretzschner, kräftiger Bratschenbogen von H.R. Pfretzschner um 1940
  • Christian Friedrich Meinel, vogtländische Meistergeige um 1760
  • Englische Geige um 1760. Wahrscheinlich James Preston
  • Feine Solisten Violine von Nicolò Gagliano, 1762 (Zertifikat J. & A. Beare) - Investitionsobjekt
  • Giuseppe Pedrazzini, feine italienische Violine (Zertifikat J. & A. Beare) - Investitionsobjekt
  • Bayerische Geige. Krauss Werkstatt, Landshut 1954