Suche:
corilon violins

Suche

Instrumenten-Finder

Welchen Klang suchen Sie?
Sie können nur eine oder mehrere Eigen­schaften auswählen und beliebig kombinieren.

Instrumente
Herkunft
Jahr
Klang

Archiv

Vertiefende Beiträge über Streichinstrumente und die Geschichte des Geigenbaus


Löwenkopfgeige aus Sachsen, um 1900 - Decke
Löwenkopfgeige aus Sachsen, um 1900 - Decke
Löwenkopfgeige aus Sachsen, um 1900 - Decke
Lion head violin, Saxony
Lion head violin, Saxony
Lion's head violin, German
Lion's head violin, German
Löwenkopf, sächsisch um 1900
Löwenkopf, sächsisch um 1900
Herkunft: Böhmen
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 36,2 cm
Jahr: 1900 circa
Archiv

Böhmische Löwenkopfgeige, um 1930 - Fiddle und Irish

Mit ihrem dunkelbraunen Lackbild und einem für den böhmischen Geigenbau typischen Löwenkopf ist diese Löwenkopfgeige ein interessantes Beispiel für diesen Instrumententypus, der im späten 19. Jahrhundert und noch im frühen 20. Jahrhundert besonders beliebt war. Die hellere Grundierung tritt an den typischen Stellen unter dem dunkelbraunen Lack im Rahmen der Antikisierung hervor, dessen Farbtiefe die Maserung der Decke aus regelmässiger mitteljähriger Fichte und des einteiligen Bodens bedeckt. Die technische Ausfertigung und die ungewöhnlich intensive, fast schwarze Ästhetik ist das klare Werk einer geübten Hand, die die Geige um 1920 in einer nicht bekannten böhmischen Manufaktur gefertigt hat. Besonders überzeugend ist der ausgeglichene, dunkle, warme, kraftvolle und volumenreiche Klang des Instruments, bestens geeignet für Irish und Fiddle Music, das ohne Risse gut erhalten ist und in unserer Fachwerkstatt vollständig aufgearbeitet und spielfertig hergerichtet wurde: mit guter Ansprache und mit klingender Resonanz entfaltet die Geige ihren schönen großen Ton.

Verkauft €

Share it, make it social


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Auguste Sébastien Philippe Bernardel (Bernardel Père): Feine Violine No. 8 (Zertifikat Hieronymus Köstler, Hamma & Co. Stuttgart)
  • ÜBERARBEITET UND OPTIMIERT Italienische Geige, Raffaele Calace e figlio 1929 - Violinistenempfehlung!
  • Seltene englische Violine von John Crowther, Holburn, London, 1788
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT Georges Coné: Feine französische Violine Nr. 73. Lyon, 1937 - Violinistenempfehlung!
  • Zeitgenössische Italienische Geige: Franco Albanelli Werkstatt, 1997
  • Feine Ungarische Violine Op.13 von Alajos Werner, Budapest, 1910
  • Französische Violine, 1930er Jahre, Lutherie Artistique, Laberte
  • Qualitätvolle 3/4 Geige von Louis Dölling jun., Markneukirchen, 1936
  • Feine Französische 7/8 Geige, um 1950, Laberte
  • Moderne Geige. Qualitätvolle Handarbeit, gebaut um 1980/1990
  • Interessante alte italienische Geige, Mitte 20. Jahrhundert
  • Mario Gadda: Italienische Geige, 1980, nach Stefano Scarampella
  • Feine Solisten Violine von Nicolò Gagliano, 1762 (Zertifikat J. & A. Beare)
  • Französischer Bratschenbogen, wahrscheinlich Morizot Werkstatt
  • Feine Violine, Thir /-Umfeld, um 1750 (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • ÜBERARBEITET UND OPTIMIERT Josef Rieger, 1927: Alte Mittenwalder Geige
  • Interessante alte Meistervioline, um 1900 - Violinisten-Empfehlung!
  • Elspeth Noble: Englische Geige nach Guarneri, 1991 - Violinisten-Empfehlung!
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT Feine deutsche Violine, Franz Knitl, Freising, 1769
  • 3/4 - klangvolle Neuner & Hornsteiner 3/4 Geige aus Mittenwald
  • Empfehlenswerte deutsche Geige aus Markneukirchen
  • K. Gerhard Penzel, Deutscher Penzel Geigenbogen um 1960
  • SALE Zeitgenössische italienische Geige, Francesco Frassani, Cremona 2006 (Zertifikat Frassani)
  • Cristiano Ferrazzi, Verona: Italienische Violine, op. 120