Suche:
corilon violins
Elspeth Noble: Englische Geige nach Guarneri, 1991 - Decke
Elspeth Noble: Englische Geige nach Guarneri, 1991 - Decke
Elspeth Noble: Englische Geige nach Guarneri, 1991 - Decke
Elspeth Noble: Englische Geige nach Guarneri, 1991 - Boden
Elspeth Noble: Englische Geige nach Guarneri, 1991 - Boden
Elspeth Noble: Englische Geige nach Guarneri, 1991 - Zargen
Elspeth Noble: Englische Geige nach Guarneri, 1991 - Zargen
Elspeth Noble: Englische Geige nach Guarneri, 1991 - Schnecke
Elspeth Noble: Englische Geige nach Guarneri, 1991 - Schnecke
Inventarnr.: 5181
Herkunft: wahrscheinlich Newark
Erbauer: Elspeth Raeburn Noble
Bodenlänge: 35,5 cm
Jahr: 1991
Klang: Gereift, warm, süß

Englische Geige nach Guarneri, 1991 - Violinisten-Empfehlung!

Talent und sorgfältige Handwerkskunst und ein warmer, süßer Klang zeichnen diese moderne Violine aus, die im Jahr 1991 von Elspeth Raeburn Noble, wahrscheinlich an der Geigenbauschule in Newark, UK, gebaut wurde. Ihre vorzügliche Handarbeit und Qualität ist unmittelbar an der Wahl exzellenter Tonhölzer zu erkennen, die höchst akkurat verarbeitet wurden. Das Modell orientiert sich an Guarneri. Die große Schnecke und die präzise geschnittenen F-Löcher sind das unverkennbare Werk einer talentierten, sorgfältig arbeitenden Hand. Ein milchig-deckender Lack von rotbrauner Farbe ziert die Decke aus regelmäßiger, mitteljähriger Fichte und den wunderschön zart geflammten, einteiligen Ahornboden. Unsere Geigenbauer haben dieses erstklassig erhaltene Instrument vollständig aufgearbeitet, tonlich optimiert und spielfertig hergerichtet, das wir für seinen hellen, warmen Klang empfehlen. Diese Geige verdient nun die Empfehlung unseres professionellen Violinisten.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Antike böhmische Geige, 19. Jahrhundert
  • Zeitgenössische Meistergeige von Marc de Sterke
  • SALE Justin Derazey Werkstatt, Französische Violine um 1880
  • Antike Französische 1/2 Geige. Mirecourt, um 1920
  • Geige - Handarbeit gebaut um 1980
  • Deutsche Geige von Wilhelm Herwig, gebaut um 1920
  • SALE Jacques-Pierre Thibout: Feine Violine, Paris 1839
  • SALE Antike Sächsische Violine. Um 1880
  • SALE Italienische Geige um 1920, Stefano Caponetti (Zertifikat Christian Lijsen)
  • SALE Mittenwalder Geige um 1790: Peter Hornsteiner (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • SALE H. Derazey Werkstatt, französische Violine, Ende 19. Jahrhundert
  • Feine Meistervioline von Christian Olivier & Paul Bisch Paris 1927
  • SALE W. E. Hill & Sons Geigenbogen, Edgar Bishop um 1930
  • Giuseppe Lucci, Roma 1967: feine Italienische Bratsche (Zertifikat Eric Blot)
  • Norddeutsche Meistergeige - Franz Reber, Bremen 1922
  • SALE Deutsche Geige. 1920er Jahre - Ausnahmeinstrument
  • Umberto Lanaro, Padova 1968: italienische Bratsche (Zertifikat Robert Bein)
  • Feine italienische Bratsche, Mario Bedocchi 1922 (Zertifikat Eric Blot)
  • SALE Luigi Vistoli, italienische Geige gebaut 1943 (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT Zierliche Französische Bratsche, Joseph Nicolas fils, 1849
  • 3/4 Violine von Jerôme Thibouville-Lamy, um 1910
  • Meistergeige von Werner Voigt, Markneukirchen - Guarneri-Modell
  • Meistergeige nach Gaetano Chiocchi
  • Feine Mittenwalder Meistergeige, um 1740, nahes Umfeld Sebastian Klotz