Suche:
corilon violins
Violine von Richard Berger, Stralsund 1914 - Decke
Violine von Richard Berger, Stralsund 1914 - Decke
Violine von Richard Berger, Stralsund 1914 - Decke
Violine von Richard Berger, Stralsund 1914 - Boden
Violine von Richard Berger, Stralsund 1914 - Boden
Violine von Richard Berger, Stralsund 1914 - Zargen
Violine von Richard Berger, Stralsund 1914 - Zargen
Violine von Richard Berger, Stralsund 1914 - Schnecke
Violine von Richard Berger, Stralsund 1914 - Schnecke
Inventarnr.: 5434
Herkunft: Stralsund
Erbauer: Richard Berger
Bodenlänge: 35,7 cm
Jahr: 1914
Klang: gereift, offen, süß
NEU

Norddeutsche Violine von Richard Berger, Stralsund 1914

Ein ausgesprochen hübsches, in bester handwerklicher Arbeit entstandenes Instrument ist diese Violine des Stralsunder Geigenbauers Richard Berger. Die Violine wurde von Richard Berger im Jahr 1914 gefertigt und mit seinem handschriftlich datierten Original-Zettel versehen. Die äußerst geschmackvolle Antikisierung des goldbraunen Lackes, dessen hohe Transparenz die edle Maserung der erstklassigen Tonhölzer zu schönster Geltung bringt, lässt die exzellent geschulte Hand, das entwickelte Stilbewusstsein und die souveränen handwerklichen Fähigkeiten einer reifen Geigenbauerpersönlichkeit erkennen – die Richard Berger, über dessen Biographie leider kaum etwas bekannt ist, offenbar schon in jungen Jahren war. So bietet diese in allen Details mit größter Sorgfalt gearbeitete Violine ein eindrucksvolles Zeugnis seiner Fähigkeiten, von der Wahl hochwertiger mitteljähriger Fichte und selten schönen, weich fließend geflammten Ahorns über die exakt gearbeitete Randeinlage bis zu der in vollendeter Harmonie gestochenen, selbstbewusst großen Schnecke. Die Geigenbauer unserer Fachwerkstatt für Restaurierung haben das individuelle, flach gehaltene Modell dieser seltenen, unbeschädigten Geige bei einer vollständigen Durchsicht mit großem Interesse studiert. In bestem, sofort spielfertigem Zustand verfügt es über alle Nuancen seines offenen, hellen Klanges, dem Richard Berger einen ansprechend süßen Charakter verliehen hat.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Antike Mittenwalder Geige. Neuner & Hornsteiner, um 1860
  • Atelier Charles Le Lyonnais, feine Französische Violine, Nantes 1939
  • Sächsische Meistergeige - 19. Jahrhundert um 1870
  • Raffaello Bozzi bei Antonio Monzino: Italienische Geige
  • Italienische Geige, Romedio Muncher, Cremona 1929
  • Amerikanische Geige von William Wilkanowski, Brooklyn 1938
  • H. Derazey: Feine Violine aus der Werkstatt von Jean-Joseph Honoré Derazey
  • Sächsische Violine. Geigenbaumeister Max Heiling
  • Markneukirchener Geige von Schuster & Co., 1942
  • Antike Sächsische Geige, wahrscheinlich Schuster & Co
  • Charaktervolle deutsche Geige, um 1870
  • Antike Markneukirchner Geige, um 1890
  • Markneukirchner Meistergeige. Violine um 1940
  • Schülergeige nach Stradivari. Violine aus Bubenreuth
  • Norddeutsche Violine von Richard Berger, Stralsund 1914
  • Geige aus Mittenwald. 1970er Jahre
  • Zeitgenössische Meistergeige von Marc de Sterke
  • Deutsche Geige aus den Hopf-Werkstätten, Taunusstein-Wehen
  • Zeitgenössische italienische Geige von Giovanni Lazzaro, Padova 1990
  • Feine Mittenwalder Meistergeige, um 1740, nahes Umfeld Sebastian Klotz
  • Antike Böhmische Meistergeige. Feine Kopie Johann Georg Thir, um 1900
  • Antike französische 3/4 Geige. Wahrscheinlich J.T.L.
  • François Fent, eine feine französische Bratsche, 18. Jahrhundert (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Marcello Martinenghi, 1949: Feine italienische Bratsche (Zertifikat Eric Blot)