Suche:
corilon violins
Markneukirchener Geige - Decke
Markneukirchener Geige - Decke
Markneukirchener Geige - Decke
- Boden
- Boden
- Zargen
- Zargen
- Schnecke
- Schnecke
Inventarnr.: 5345
Herkunft: Markneukirchen
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 36,0 cm
Jahr: 1950 circa
Klang: Hell, klar

Empfehlenswerte Violine aus Markneukirchen

Nach modernen Geigenbaustandards baute ein uns nicht bekannter Markneukirchener Geigenbauer diese hochwertige moderne Violine, in bester, der regionalen Tradition verpflichteter Handarbeit. Er wählte sehr gute Tonhölzer aus, die er mit einem reichhaltigen und hübsch antikisierten, orangebraunen Spiritus-Öllack versah; die attraktive, transparente Farbe bringt die schöne Textur der aus mitteljährigem Fichtenholz gefertigten Decke und des zweiteiligen Bodens aus mittel geflammtem Ahorn schön zur Geltung. Diese hübsche Violine ist in gutem Zustand, mit aussagekräftigen Spielspuren, spielfertig aufgearbeitet in unserer Geigenbauwerkstatt. Mit ihrer guten Ansprache ist sie leicht zu spielen, ihr heller, klarer Klang bereitet Freude.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Antike böhmische Geige, 19. Jahrhundert
  • Zeitgenössische Meistergeige von Marc de Sterke
  • SALE Justin Derazey Werkstatt, Französische Violine um 1880
  • Antike Französische 1/2 Geige. Mirecourt, um 1920
  • Geige - Handarbeit gebaut um 1980
  • Deutsche Geige von Wilhelm Herwig, gebaut um 1920
  • SALE Jacques-Pierre Thibout: Feine Violine, Paris 1839
  • SALE Antike Sächsische Violine. Um 1880
  • SALE Italienische Geige um 1920, Stefano Caponetti (Zertifikat Christian Lijsen)
  • SALE Mittenwalder Geige um 1790: Peter Hornsteiner (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • SALE H. Derazey Werkstatt, französische Violine, Ende 19. Jahrhundert
  • Feine Meistervioline von Christian Olivier & Paul Bisch Paris 1927
  • SALE W. E. Hill & Sons Geigenbogen, Edgar Bishop um 1930
  • Giuseppe Lucci, Roma 1967: feine Italienische Bratsche (Zertifikat Eric Blot)
  • Norddeutsche Meistergeige - Franz Reber, Bremen 1922
  • SALE Deutsche Geige. 1920er Jahre - Ausnahmeinstrument
  • Umberto Lanaro, Padova 1968: italienische Bratsche (Zertifikat Robert Bein)
  • Feine italienische Bratsche, Mario Bedocchi 1922 (Zertifikat Eric Blot)
  • SALE Luigi Vistoli, italienische Geige gebaut 1943 (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT Zierliche Französische Bratsche, Joseph Nicolas fils, 1849
  • 3/4 Violine von Jerôme Thibouville-Lamy, um 1910
  • Meistergeige von Werner Voigt, Markneukirchen - Guarneri-Modell
  • Meistergeige nach Gaetano Chiocchi
  • Feine Mittenwalder Meistergeige, um 1740, nahes Umfeld Sebastian Klotz