Suche:
corilon violins
Violine von August Clemens Glier, Markneukirchen
Violine von August Clemens Glier, Markneukirchen
Violine von August Clemens Glier, Markneukirchen
Markneukirchen violin, August Clemens Glier
Markneukirchen violin, August Clemens Glier
Violino antico tedesco, August Clemens Glier
Violino antico tedesco, August Clemens Glier
Violon ancien allemand August Clemens Glier
Violon ancien allemand August Clemens Glier
Inventarnr.: 5273
Herkunft: Markneukirchen
Erbauer: wahr. August Clemens Glier
Bodenlänge: 35,8 cm
Jahr: 1900 circa
Klang: Groß, warm

Antike Markneukirchner Violine, wahrscheinlich August Clemens Glier

Groß und warm ist der Klang dieser vor über 100 Jahren gefertigten Violine, die wohl in dem renommierten Hause August Clemens Glier gebaut wurde, ein gelungenes Instrument Cremoneser Tradition. Das Modell ist nach Antonius Stradivarius mit flach gehaltener Wölbung gefertigt. Als Deckenholz wurde auffallend schöne, mitteljährige Fichte verwendet, für den zweiteiligen Boden mild geflammter Bergahorn. Der Lack ist von einer warmen, hellbraunen Farbe über goldgelbem Grund. Besonders auf der Decke zieren die gelungenen Antikisierungen und viele Spielspuren unterstreichen den antiken Charakter dieser klangvollen Violine. Das ohne Reparaturen erhaltene Instrument wurde in unserer Geigenbauwerkstatt aufwändig aufgearbeitet und ist spielfertig. Der helle, obertonreiche, klingende Klang mit einer warmen, gereiften Note.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Jean-Joseph Martin, Feiner französischer Geigenbogen um 1880
  • Antike Mittenwalder Violine, gebaut um 1920
  • Antike französische 3/4 Geige mit kraftvollem Klang - J.T.L.
  • Dunkler, gereifter Klang: Geige aus Markneukirchen um 1910
  • Leichter Deutscher Geigenbogen. Knopf Werkstatt, um 1880
  • Moderner Silber Meister - Geigenbogen. Roderich Paesold, 1970'er Jahre
  • Italienische Solistengeige. Luigi Mozzani, Rovereto 1930 (Zertifikat Franke)
  • Norddeutsche Meistergeige, Franz Reber, Bremen
  • Französischer Bratschenbogen, J.P. Gerard, 1980er Jahre
  • Französische J.T.L. Geige, um 1920, "J. Kochly"
  • Mittenwalder Geige. Gebaut um 1960, Orchestergeige
  • Antike Französische Breton Geige. Mirecourt, um 1930
  • Alte Französische Geige. Collin-Mézin (fils), 1927, "Le Victorieux", No. 412
  • SALE Moderne Italienische Geige, wahrscheinlich Mario Gadda Mantova
  • SALE Eugène Nicolas Sartory: Französischer Geigenbogen von E. Sartory (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • René Morizot: Interessante französische Bratsche, 1932
  • Italienische Geige, Raffaele Calace e figlio 1929
  • Moderne Meistergeige, Kopie Gaetano Chiocchi
  • Feiner Cellobogen, Joseph Alfred Lamy Pere, Paris, um 1885 (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Professionelle elektrische Geige, Wolfgang Löffler "e-Strings" (Meistergeige)
  • Guter Markneukirchner Schüler-Geigenbogen, C. A. Hoyer
  • Feiner Deutscher Meisterbogen, Nürnberger Schule
  • August Rau, Feiner deutscher Cellobogen
  • Neuner & Hornsteiner Geige, Mittenwald um 1900