Suche:
corilon violins

Suche

Instrumenten-Finder

Welchen Klang suchen Sie?
Sie können nur eine oder mehrere Eigen­schaften auswählen und beliebig kombinieren.

Instrumente
Herkunft
Jahr
Klang

Archiv

Vertiefende Beiträge über Streichinstrumente und die Geschichte des Geigenbaus


Klingenthaler Geige, Hermann Meinel - Decke
Klingenthaler Geige, Hermann Meinel - Decke
Klingenthaler Geige, Hermann Meinel - Decke
Boden
Boden
Zargen
Zargen
Schnecke
Schnecke
Herkunft: Klingenthal
Erbauer: Hermann Thomas Meinel
Bodenlänge: 35,7 cm
Jahr: 1870 circa
Archiv

Klingenthaler Geige um 1870, Hermann Meinel

Diese rund 150 Jahre alte Violine von Hermann Meinel aus dem sächsischen Klingenthal ist ein mustergültiges Beispiel für Instrumente ihrer Herkunft und ihres Alters. Die Holzauswahl, insbesondere der geflammte Ahorn, aus dem Boden und Zargen gefertigt sind, und der dünn aufgetragene, gelb-braune Lack mit starker Patina sind sehr charakteristisch; darüber hinaus lässt die große Schnecke die damalige Tendenz erkennen, wichtige Merkmale des italienischen Stils zu imitieren. Dass die handwerklichen Fertigkeiten der sächsischen Geigenbauer aber über jeden Zweifel erhaben waren, belegt die äußerst fein gearbeitete Randeinlage eindrucksvoll. Wir bieten diese exzellente Geige mit Etikett des Erbauers innen auf dem Oberklotz in sofort spielfertigem Zustand an, mit einigen Retuschen und Reparaturen am Wirbelkasten, sorgfältig überarbeitet von unserem Geigenbauer. Ihr heller, warmer Ton ist von erster Qualität, strahlend und obertonreich.

Verkauft €

Share it, make it social


Neuzugänge in unserem Katalog
  • SALE Moderne Italienische Geige von Loris Lanini, 1927 (Zertifikat Machold)
  • SALE Feine italienische Violine aus der Liuteria Luigi Mozzani 1921, No 47
  • SALE Deutsche Meistergeige von Wenzl Fuchs, Erlangen
  • Charles Alfred Bazin, französischer Geigenbogen um 1955 (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Meistergeige von Joseph Kantuscher 1973, op. 308
  • Antike Violine, Schuster & Co., Markneukirchen 1916
  • Interessanter französischer Cellobogen von Nicolas Jacquot, 1835 (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Paul Émile Miquel, feiner französischer Geigenbogen um 1900 (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Sehr gute Englische Bratsche von John Mather, 1992
  • Ernst Heinrich Roth, Master Violin Modell F6 (1997)
  • 3/4 - hübsche französische 3/4 Geige, wahr. Laberte
  • Hübsche, antike französische 3/4 Violine
  • Deutsche Violine, Bubenreuth 20. Jahrhundert
  • Feiner deutscher Bratschenbogen. 1920er Jahre, Markneukirchen
  • Deutscher Cellobogen, A. R. Reichel. Silbermontiert
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT Feine Mittenwalder Geige von Max Hofmann, 1957
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT Georges Coné: Feine französische Violine Nr. 73. Lyon, 1937
  • Markneukirchner Geige mit hellem Klang, um 1930
  • Alte Markneukirchner Violine um 1940. Heller, klarer Ton
  • Antike Sächsische Violine. Um 1880
  • SALE Luigi Vistoli, italienische Geige gebaut 1943 (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Atelier Charles Louis Bazin - Französischer Bratschenbogen
  • Empfehlenswerte Hessische Meistergeige von Erwin Georg Volkmann, 1975
  • Italienische Geige der Pollastri-Schule: Bruno Piastri, 1993