Suche:
corilon violins

Suche

Instrumenten-Finder

Welchen Klang suchen Sie?
Sie können nur eine oder mehrere Eigen­schaften auswählen und beliebig kombinieren.

Instrumente
Herkunft
Jahr
Klang

Archiv

Vertiefende Beiträge über Streichinstrumente und die Geschichte des Geigenbaus


Celli und Meistercelli - Archiv

Cello, Osteuropa um 2000 - Decke

Gutes, klangvolles Schülercello

Herkunft: Osteuropa
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 75,8 cm
Jahr: 2000 circa

Anhören
Wagner Geigenbau, Cello um 2006 - Decke

Deutsches Cello, Wagner Geigenbau

Herkunft: Deutschland
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 75,3 cm
Jahr: 2006

Anhören
Deutsches 4/4 Cello

Deutsches Cello, Sachsen, um 1940

Herkunft: Deutschland
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 76,2 cm
Jahr: 1940 circa

Anhören

antikes 3/4 Cello, deutsch

3/4 - antikes 3/4 Cello, 19. Jahrhundert

Herkunft: Deutschland
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 70,1 cm
Jahr: 1880 circa

Anhören
Wilfried Leonhardt, 3/4 Cello, Mittenwald um 1970 - Decke

3/4 Cello von Wilfried Leonhardt, Mittenwald

Herkunft: Mittenwald
Erbauer: Wilfried Leonhardt
Bodenlänge: 68,8 cm
Jahr: 1970 circa

Anhören
Altes deutsches Cello - Decke

Klangschönes sächsisches Cello um 1900

Herkunft: Sachsen
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 76,2 cm
Jahr: 1900 circa

Anhören

French 3/4 cello, J.T.L.

Antikes Französisches 3/4 Cello von J.T.L., um 1880

Herkunft: Mirecourt
Erbauer: J.T.L.
Bodenlänge: 69,5 cm
Jahr: 1880 circa

Anhören
Ernst Heinrich Roth Cello - Decke

Ernst Heinrich Roth Cello, Bubenreuth, 1980er Jahre

Herkunft: Bubenreuth
Erbauer: Ernst Heinrich Roth
Bodenlänge: 75,5 cm
Jahr: 1987

Cello aus Markneukirchen - Decke

Deutsches Cello aus Markneukirchen, 19. Jahrhundert

Herkunft: Markneukirchen
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 76,1 cm
Jahr: 1870 circa

Anhören

Feines 3/4 Cello, sächsisches Vogtland um 1860 - Decke

Deutsches 3/4 Cello, um 1860

Herkunft: Markneukirchen/Klingenthal
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 67,2 cm
Jahr: 1860 circa

Anhören
Klingenthaler Cello, um 1830 - Decke

Antikes Klingenthaler Cello

Herkunft: Klingenthal
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 74,4 cm
Jahr: 1830 circa

Anhören
Cello um 1850 mit samtigem, ausgewogenem Klang

Cello um 1850 mit hellem, kraftvoll-gereiftem Klang

Herkunft: England oder Sachsen
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 76,1 cm
Jahr: 1850 circa


Meistercello um 1970 - Decke

Meistercello von Wenzl Fuchs, Eltersdorf

Herkunft: Erlangen
Erbauer: Wenzl Fuchs
Bodenlänge: 75,6 cm
Jahr: 1970 circa

Anhören
Kenneth Grimley, Southport-Ainsdale, Cello 1994 - Decke

Englisches Cello von Kenneth Grimley

Herkunft: Ainsdale
Erbauer: Kenneth Grimley
Bodenlänge: 73,8 cm
Jahr: 1994

Anhören
Rainer W. Leonhardt, Violoncello um 1980 - Decke

Rainer Leonhardt, Mittenwalder Cello um 1980

Herkunft: Mittenwald
Erbauer: Rainer Leonhardt
Bodenlänge: 75,6 cm
Jahr: 1980 circa

Anhören

Klangschönes Cello, Mittenwald, um 1850

Klangschönes Cello, kleinere Mensur, Mittenwald, um 1850

Herkunft: Mittenwald
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 74,4 cm
Jahr: circa 1850

Anhören
Französisches Cello, Hugues Emile Blondelet, Violoncello 1924 - Decke

Französisches Cello von Hugues Emile Blondelet, Mirecourt

Herkunft: Mirecourt
Erbauer: H. Emile Blondelet
Bodenlänge: 76,4 cm
Jahr: 1924

Anhören
Fine Neuner & Hornsteiner cello, Mittenwald, approx. 1870

Feines Cello, Neuner & Hornsteiner, Mittenwald, um 1870

Herkunft: Mittenwald
Erbauer: Neuner & Hornsteiner
Bodenlänge: 74,3 cm
Jahr: approx 1870


Englisches Violoncello, um 1850 - Decke

Antikes englisches Cello, 19. Jahrhundert

Herkunft: England
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 75,4 cm
Jahr: 1850 circa

Anhören
Deutsches Cello, um 1850 - Decke

Deutsches Cello, Markneukirchen, um 1850

Herkunft: Markneukirchen
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 75,2 cm
Jahr: 1850 circa

Anhören
Cello by J. C. Leidolf (Leidolff), Vienna 1732

Feines Wiener Cello von J. C. Leidolf (Leidolff), Wien 1732

Herkunft: Wien
Erbauer: Johann Christoph Leidolf
Bodenlänge: 74,8 cm
Jahr: 1732



Neuzugänge in unserem Katalog
  • Interessante alte Böhmische Geige nach Ruggeri. Um 1920
  • Deutsch-böhmische Geige nach Klotz, um 1900
  • 3/4 - Feine Mittenwalder 3/4 Violine von Neuner & Hornsteiner, um 1850
  • Moderner Deutscher Geigenbogen. Roderich Paesold, 1970'er Jahre
  • Georges Coné: Französische Solisten - Violine Nr. 73. Lyon, 1937
  • 3/4 - antike Mittenwalder 3/4 Geige, Lager Eugen Gärtner
  • Alte sächsische Geige - nach Antonio Stradivari, um 1880
  • Feine Schweizer Meistergeige von August Meinel, 1926
  • Interessante Violine, wahrscheinlich italienisch - 1920'er Jahre
  • Justin Derazey, Französische Violine um 1880
  • Feine Mittenwalder Geige. Nach Aegidius Klotz, um 1800
  • Ältere Geige aus Deutschland gebaut um 1950
  • Feiner französischer Geigenbogen. Marie Louis Piernot, Paris (Zertifikat J. F. Raffin)
  • Feine italienische Violine. Mailand, Liuteria Italiana Luigi Mozzani 1921
  • Deutsche Violine. Max Osterode, Stuttgart, 195 Nr. 23
  • Deutscher Geigenbogen mit warmem Klang, um 1940
  • 1/4 - Seltene Französische 1/4 Geige, um 1850
  • Kleine Französische Bratsche: Joseph Nicolas fils, 1849
  • Ausgezeichneter alter deutscher Geigenbogen. Heller, süßer Klang, 1950er Jahre
  • Antike Mittenwalder Geige um 1850
  • Deutscher Violinbogen, Markneukirchen, Silber, mit blankem Frosch
  • Albert Nürnberger: Kraftvoller, silbermontierter Geigenbogen
  • Feiner Cellobogen. Joseph Alfred Lamy Pere, Paris, um 1885 (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Feiner zeitgenössischer Bratschenbogen, Rudolf Neudörfer. Pecatte Modell