Suche:
corilon violins

Suche

Instrumenten-Finder

Welchen Klang suchen Sie?
Sie können nur eine oder mehrere Eigen­schaften auswählen und beliebig kombinieren.

Instrumente
Herkunft
Jahr
Klang

Archiv

Vertiefende Beiträge über Streichinstrumente und die Geschichte des Geigenbaus


Celli und Meistercelli - Archiv

Cello, Osteuropa um 2000 - Decke

Gutes, klangvolles Schülercello

Herkunft: Osteuropa
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 75,8 cm
Jahr: 2000 circa

Anhören
Wagner Geigenbau, Cello um 2006 - Decke

Deutsches Cello, Wagner Geigenbau

Herkunft: Deutschland
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 75,3 cm
Jahr: 2006

Anhören
Deutsches 4/4 Cello

Deutsches Cello, Sachsen, um 1940

Herkunft: Deutschland
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 76,2 cm
Jahr: 1940 circa

Anhören

antikes 3/4 Cello, deutsch

3/4 - antikes 3/4 Cello, 19. Jahrhundert

Herkunft: Deutschland
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 70,1 cm
Jahr: 1880 circa

Anhören
Wilfried Leonhardt, 3/4 Cello, Mittenwald um 1970 - Decke

3/4 Cello von Wilfried Leonhardt, Mittenwald

Herkunft: Mittenwald
Erbauer: Wilfried Leonhardt
Bodenlänge: 68,8 cm
Jahr: 1970 circa

Anhören
Altes deutsches Cello - Decke

Klangschönes sächsisches Cello um 1900

Herkunft: Sachsen
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 76,2 cm
Jahr: 1900 circa

Anhören

French 3/4 cello, J.T.L.

Antikes Französisches 3/4 Cello von J.T.L., um 1880

Herkunft: Mirecourt
Erbauer: J.T.L.
Bodenlänge: 69,5 cm
Jahr: 1880 circa

Anhören
Ernst Heinrich Roth Cello - Decke

Ernst Heinrich Roth Cello, Bubenreuth, 1980er Jahre

Herkunft: Bubenreuth
Erbauer: Ernst Heinrich Roth
Bodenlänge: 75,5 cm
Jahr: 1987

Cello aus Markneukirchen - Decke

Deutsches Cello aus Markneukirchen, 19. Jahrhundert

Herkunft: Markneukirchen
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 76,1 cm
Jahr: 1870 circa

Anhören

Feines 3/4 Cello, sächsisches Vogtland um 1860 - Decke

Deutsches 3/4 Cello, um 1860

Herkunft: Markneukirchen/Klingenthal
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 67,2 cm
Jahr: 1860 circa

Anhören
Klingenthaler Cello, um 1830 - Decke

Antikes Klingenthaler Cello

Herkunft: Klingenthal
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 74,4 cm
Jahr: 1830 circa

Anhören
Cello um 1850 mit samtigem, ausgewogenem Klang

Cello um 1850 mit hellem, kraftvoll-gereiftem Klang

Herkunft: England oder Sachsen
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 76,1 cm
Jahr: 1850 circa


Meistercello um 1970 - Decke

Meistercello von Wenzl Fuchs, Eltersdorf

Herkunft: Erlangen
Erbauer: Wenzl Fuchs
Bodenlänge: 75,6 cm
Jahr: 1970 circa

Anhören
Kenneth Grimley, Southport-Ainsdale, Cello 1994 - Decke

Englisches Cello von Kenneth Grimley

Herkunft: Ainsdale
Erbauer: Kenneth Grimley
Bodenlänge: 73,8 cm
Jahr: 1994

Anhören
Rainer W. Leonhardt, Violoncello um 1980 - Decke

Rainer Leonhardt, Mittenwalder Cello um 1980

Herkunft: Mittenwald
Erbauer: Rainer Leonhardt
Bodenlänge: 75,6 cm
Jahr: 1980 circa

Anhören

Klangschönes Cello, Mittenwald, um 1850

Klangschönes Cello, kleinere Mensur, Mittenwald, um 1850

Herkunft: Mittenwald
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 74,4 cm
Jahr: circa 1850

Anhören
Französisches Cello, Hugues Emile Blondelet, Violoncello 1924 - Decke

Französisches Cello von Hugues Emile Blondelet, Mirecourt

Herkunft: Mirecourt
Erbauer: H. Emile Blondelet
Bodenlänge: 76,4 cm
Jahr: 1924

Anhören
Eugen Gärtner, Mittenwalder Cello um 1900 - Decke

Altes Mittenwalder Cello, Sammlung Eugen Gärtner

Herkunft: Mittenwald / Stuttgart
Erbauer: Eugen Gärtner
Bodenlänge: 75,5 cm
Jahr: 1900 circa

Anhören

Fine Neuner & Hornsteiner cello, Mittenwald, approx. 1870

Feines Cello, Neuner & Hornsteiner, Mittenwald, um 1870

Herkunft: Mittenwald
Erbauer: Neuner & Hornsteiner
Bodenlänge: 74,3 cm
Jahr: approx 1870

Englisches Violoncello, um 1850 - Decke

Antikes englisches Cello, 19. Jahrhundert

Herkunft: England
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 75,4 cm
Jahr: 1850 circa

Anhören
Deutsches Cello, um 1850 - Decke

Deutsches Cello, Markneukirchen, um 1850

Herkunft: Markneukirchen
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 75,2 cm
Jahr: 1850 circa

Anhören

Cello by J. C. Leidolf (Leidolff), Vienna 1732

Feines Wiener Cello von J. C. Leidolf (Leidolff), Wien 1732

Herkunft: Wien
Erbauer: Johann Christoph Leidolf
Bodenlänge: 74,8 cm
Jahr: 1732


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Alte Mittenwalder Geige, J.A. Baader, Nr. 4908, 1922
  • Antike sächsische Geige mit Randornament, um 1910
  • Kräftiger Deutscher Geigenbogen, silbermontiert
  • Feiner Geigenbogen von C. A. Hoyer - Meisterbogen
  • Hervorragender Deutscher Geigenbogen nach Lupot, um 1940
  • SALE Augsburger Geige von Otto Ebner
  • Deutsche Violine mit Öllack aus Sachsen, um 1940
  • SALE Claude A. Thomassin, feiner französischer Geigenbogen (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Französische Richelme Violine Nr. 23, Marseille 1869 - Sammlerstück
  • Ältere und klanglich hervorragende Englische Geige, gebaut um 1940
  • Hübsche Meistergeige von Otto Gläsel, Gelsenkirchen
  • MARMA, Silber-Geigenbogen nach Sartory, um 1920
  • Antike französische 1/2 Geige, J.T.L. Compagnon, um 1880
  • SALE Italienische Geige aus den 1970'er Jahren - warmer, weicher Klang
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT: Feine Meistergeige, 1940er Jahre. Wahrscheinlich USA
  • Elspeth Noble: Englische Geige nach Guarneri, 1991
  • SALE Sehr hübsche Tschechische Geige nach Stradivari
  • Tschechische Bratsche, im italienischen Stil
  • Interessante Violine, wahrscheinlich italienisch - 1920'er Jahre
  • SALE Feine Wiener Meistergeige um 1910
  • H. Derazey Werkstatt, große französische Violine, Ende 19. Jahrhundert
  • Violine nach Guarneri, Markneukirchen um 1940
  • Zeitgenössische Italienische Geige: Lorenzo Bergonzi, Mantova, 1992
  • SALE Deutscher Cellobogen. Wahrscheinlich H. R. Pfretzschner, silber