Feiner Cellobogen, Gold, zugeschrieben Eugene Nicolas Sartory

Flüssig und ruhig spielt sich dieser feine und bestens erhaltene goldmontierte Cellobogen, der in den 1980er Jahren von dem renommierten Auktionshaus Sotheby's dem Pariser Meister Eugene Nicolas Sartory zugeschrieben wurde und als solches verkauft und versichert wurde. Wir vermuten allerdings, daß es sich um eine feine Kopie des großen Pariser...

Flüssig und ruhig spielt sich dieser feine und bestens erhaltene goldmontierte Cellobogen, der in den 1980er Jahren von dem renommierten Auktionshaus Sotheby's dem Pariser Meister Eugene Nicolas Sartory zugeschrieben wurde und als solches verkauft und versichert wurde. Wir vermuten allerdings, daß es sich um eine feine Kopie des großen Pariser Meisters Eugene Nicolas Sartory aus dem Hause W. E. Hill & Sons handelt, der Anfang des 20. Jahrhunderts in London gefertigt wurde und sich professionellen und anspruchsvollen Spielern empfiehlt. Die kräftige, doch aktive runde Stange aus feinstem Fernambukholz trägt Sartory Stempel. der Bogen wiegt angenehme 78 g, mit einem Schwerpunkt, der perfekt mittig, leicht zur Spitze empfunden und bei 24,6 cm vom Frosch-Ende inkl. Beinchen gemessen wird. Das feine Ebenholz des Frosches lässt mit seiner tiefschwarzen Farbe beste Qualität erkennen; die Goldmontur mit einem weiß-grünlichen Perlmuttschub, dem Pariserauge und dreiteiligem Beinchen ist eine klassisch-hübsche Ausstattung. Selbstverständlich für alle Instrumente und Bögen in unserem Angebot ist die sorgfältige Aufarbeitung des unbeschädigten Bogens in unserer Fachwerkstatt. Warm, präzise und groß ist der Klang dieses feinen und gelungenen Cellobogens mit französischem Ton und Spieleigenschaften.

€ 14'900.00
circa CHF 15'496.00
Inventar-Nr.
B943
Jahr
circa 1920
Klang
warm, süss, edel, fließend
Eugene Sartory zugeschrieben, feiner Gold Cellobogen
Feiner Cellobogen, Gold, zugeschrieben Eugene Nicolas Sartory
Feiner Cellobogen, Gold, zugeschrieben Eugene Nicolas Sartory
Sartory Goldbogen Zertifikat
Abb. |