Feine französische Violine von Nicolas Mauchant-Vaudel, circa 1840

Diese feine antike französische Violine ist eine erstklassige Arbeit des Mirecourter Geigenbaumeisters Nicolas Mauchant, in der er das klassische Vorbild Antonio Stradivaris im Stil seines großen Zeitgenossen Jean-Baptiste Vuillaume interpretiert.

Wie ein Plädoyer für die Gültigkeit persönlicher Meisterschaft und individuellen Stils erscheint diese Geige von Nicolas...

Diese feine antike französische Violine ist eine erstklassige Arbeit des Mirecourter Geigenbaumeisters Nicolas Mauchant, in der er das klassische Vorbild Antonio Stradivaris im Stil seines großen Zeitgenossen Jean-Baptiste Vuillaume interpretiert.

Wie ein Plädoyer für die Gültigkeit persönlicher Meisterschaft und individuellen Stils erscheint diese Geige von Nicolas Mauchant in ihrem historischen Kontext – ein Zeugnis hochwertiger traditioneller Handwerkskunst, das mitten im Aufschwung des Manufakturwesens, mithin im Anbruch eines neuen Zeitalters für den Geigenbau in Europa in einem seiner Zentren, der berühmten Instrumentenbaustadt Mirecourt, entstand. Diese unzeitgemäße Meisterleistung ist getragen vom tiefen Verständnis Nicolas Mauchants für die Ästhetik und die musikalischen Vorzüge des altitalienischen Stradivari-Modells und lässt doch zugleich erkennen, dass er sich ebenso auf der Höhe des zeitgenössischen Geigenbaus bewegte, der in Frankreich zu jener Zeit maßgeblich unter dem Einfluss von Jean-Baptiste Vuillaume stand. Die feinen Antikisierungen dieses perfekt und vollkommen rissfrei erhaltenen Instruments lassen das Vorbild Vuillaumes auf den ersten Blick erkennen und bestimmen das edle, leuchtend orange-braune Lackbild, das mit der zarten Maserung der Fichtendecke und der tiefen Flammung des einteiligen Bodens perfekt harmoniert. Im Korpus hat Mauchant diese durch und durch persönlich gestaltete Arbeit umfangreich gekennzeichnet, mit einem Modell-Etikett „Stradivari 1740“, einer zarten handschriftlichen Bleisignatur auf der Decke und dem Brandstempel „Mauchant Vaudel“ auf dem Boden. Unsere Geigenbauer haben diese authentische, klassisch französische Geige sorgfältig aufgearbeitet und spielfertig hergerichtet, für die unsere Inzahlungnahme-Garantie uneingeschränkt gilt. Der warme, gereifte Klang dieser Mauchant Vaudel Violine bietet mit seinem dunklen Charakter, lieblich strahlenden Höhen und einem gut entwickelten Obertonspektrum hervorragende musikalische Optionen für anspruchsvolle Violinisten.

 > Neuzugängen      > Meistergeigen

€ 13'490.00
circa CHF 14'569.20
Inventar-Nr.
6053
Erbauer
Nicolas Mauchant
Herkunft
Mirecourt
Jahr
circa 1840
Klang
warm, ausgereift, obertonreich, strahlende höhen
Bodenlänge
36,2 cm
Feine französische Violine von Nicolas Mauchant-Vaudel, circa 1840
Feine französische Violine von Nicolas Mauchant-Vaudel, circa 1840
Feine französische Violine von Nicolas Mauchant-Vaudel, circa 1840
Feine französische Violine von Nicolas Mauchant-Vaudel, circa 1840
Feine französische Violine von Nicolas Mauchant-Vaudel, circa 1840
Feine französische Violine von Nicolas Mauchant-Vaudel, circa 1840
Abb. |