Charles Moinel - feine Violine Nr. 9 aus dem Jahr 1899 Moinel-Cherpitel

Die Meistervioline No. 9 von Moinel-Cherpitel steht in ihrem perfekten Erhaltungszustand für den Zusammenklang zweier herausragender Talente in den letzten Jahren des 19. Jahrhunderts – ein Meisterwerk des modernen französischen Geigenbaus, für das solistische Spiel.

Das Jahr 1899, in dem Charles Moinel die hier angebotene Violine vollendete, ist ein Schlüsseljahr in der...

Die Meistervioline No. 9 von Moinel-Cherpitel steht in ihrem perfekten Erhaltungszustand für den Zusammenklang zweier herausragender Talente in den letzten Jahren des 19. Jahrhunderts – ein Meisterwerk des modernen französischen Geigenbaus, für das solistische Spiel.

Das Jahr 1899, in dem Charles Moinel die hier angebotene Violine vollendete, ist ein Schlüsseljahr in der Geschichte seiner Werkstatt und in seiner persönlichen Biographie: 17 Jahre zuvor war er als junger Geigenbauer in die Werkstatt von Nicolas-Émile Cherpitel eingetreten; 1893, nach dessen frühem Tod, führte er das Geschäft für die Witwe seines Mentors weiter, um es 1899 schließlich ganz zu übernehmen und fortan seinen Namen neben den Cherpitels zu stellen. So ist das Opus 9 ungeachtet der einstelligen Zahl das Werk eines umfassend ausgebildeten, erfahrenen Meisters auf dem Höhepunkt seiner Schaffenskraft. Zugleich bildet sie einen Markstein einer familiären Geigenbautradition, die über Charles Sohn Daniel Moinel bis in die 70er Jahre des 20. Jahrhunderts reicht und heute in der Werkstatt von Bernard Sabatier gepflegt wird. Der hohe Rang dieses ausdrucksstarken Instruments ist auf den ersten Blick zu erkennen: Die außergewöhnlich schöne, weite Flammung des zweiteiligen Ahornbodens und die meisterhaft gestochene, bis ins kleinste Detail gestaltete Schnecke mit elegant geschwärzten Rändern sind eine beeindruckende Demonstration feinster Geigenbaukunst. Der datierte Originalzettel und die handschriftlich auf der Innenseite des Bodens aufgetragene Werknummer verbürgen die Authentizität dieser Violine, die sich dank der tragenden Größe ihres strahlenden, gereiften Klanges für das solistische Spiel professioneller Musiker qualifiziert. Nach einer gründlichen Durchsicht in unserer Werkstatt bieten wir die feine Moinel-Cherpitel Violine in sofort spielfertigem Zustand unter der Corilon-Inzahlungnahmegarantie an und stellen bei Interesse ein Zertifikat über ihre Herkunft aus.

€ 15'900.00
circa CHF 0.00
€ 16'900.00
Inventar-Nr.
5998
Erbauer
Charles Moinel
Herkunft
Paris
Jahr
1890
Klang
groß, gereift, strahlend, tragend, solistisch
Bodenlänge
35,5 cm
Feine französische Meistergeige von Moinel Cherpitel, Paris 1890
Charles Moinel - feine Violine Nr. 9 aus dem Jahr 1899 Moinel-Cherpitel
Charles Moinel - feine Violine Nr. 9 aus dem Jahr 1899 Moinel-Cherpitel
Charles Moinel - feine Violine Nr. 9 aus dem Jahr 1899 Moinel-Cherpitel
Charles Moinel - feine Violine Nr. 9 aus dem Jahr 1899 Moinel-Cherpitel
Charles Moinel - feine Violine Nr. 9 aus dem Jahr 1899 Moinel-Cherpitel
Abb. |