Verkauft

Hübsche französische Geige, F. Barbé, 1911

Viele Spielspuren zeichnen die Geschichte dieser 1911 gebauten französische Geige der Marke F. Barbé, die Geige stammt wahrscheinlich aus den weltbekannten Werkstätten von Jérôme Thibouville-Lamy (JTL) in Mirecourt und weist viele Eigenschaften...

Viele Spielspuren zeichnen die Geschichte dieser 1911 gebauten französische Geige der Marke F. Barbé, die Geige stammt wahrscheinlich aus den weltbekannten Werkstätten von Jérôme Thibouville-Lamy (JTL) in Mirecourt und weist viele Eigenschaften auf, die für JTL's Premium-Instrumente typisch sind: Das breite Stradivari-Modell mit flach gehaltener Wölbung, die elegante Randeinlage und besonders die zweiteilige Ausführung des Bodens und Hölzer sind typische Merkmale, zu denen auch der Lack von schöner, goldbrauner Farbe gerechnet werden kann. Mit vielen Spielspuren doch ohne Reparaturen befindet sich das F. Barbé Instrument in einem sehr guten Zustand, in unserer Werkstatt aufgearbeitet und spielfertig hergerichtet. Mit einer neuen Buchsbaum-Garnitur entfaltet die Geige ihren charaktervollen, reifen Klang, der warm und von guter Resonanz ist.

 
Corilon violins Zertifikate
violine
 

Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit dieser Geige, optional im Warenkorb.

Inventar-Nr.
5290
Erbauer
JTL
Herkunft
Mirecourt
Jahr
1911
Bodenlänge
35,9 cm
Hübsche französische Geige, um 1890/1900 - Decke
Einteiliger Boden einer französischen Geige, Mirecourt um 1880
Hübsche französische Geige, um 1890/1900 - Zargen
Hübsche französische Geige, um 1890/1900 - Schnecke
Abb. |