Alte Italienische Geige, Aristide Cavalli, Cremona

Ihren großen, strahlenden Klang verdankt diese alte italienische Geige aus dem Jahre 1920 wohl an erster Stelle den besonders sorgfältig ausgewählten Tonhölzern, die der Cremoneser Meister Aristide Cavalli, Leiter der "Officina Claudio Monteverde" verwendet hat. Die Decke aus mitteljähriger Fichte und der zweiteilige Boden aus geflammtem Bergahorn werden veredelt durch einen reifen, bordeauxroten, ölbasierten Lack - transparent und gealtert, mit leichter Patina. Die Einlage ist typisch für Instrumente aus 

Ihren großen, strahlenden Klang verdankt diese alte italienische Geige aus dem Jahre 1920 wohl an erster Stelle den besonders sorgfältig ausgewählten Tonhölzern, die der Cremoneser Meister Aristide Cavalli, Leiter der "Officina Claudio Monteverde" verwendet hat. Die Decke aus mitteljähriger Fichte und der zweiteilige Boden aus geflammtem Bergahorn werden veredelt durch einen reifen, bordeauxroten, ölbasierten Lack - transparent und gealtert, mit leichter Patina. Die Einlage ist typisch für Instrumente aus Cremona und unterstreicht im Zusammenspiel mit der sanft ausgeprägten Hohlkehle und dem stark akzentuiert gestalteten Rand den individuellen Charakter dieser italienischen Violine. Unser Spezialist für Restaurierung hat die Aristide Cavalli Violine aufwändig überarbeitet, die wir im besten Zustand spielfertig anbieten. Eine italienische Geige mit Original-Etikett für das professionelle Spiel, deren weitreichender und tragender Klang goldenen Schmelz und stützende Substanz vereint.

Inklusive Corilon-Zertifikat

€ 14'900.00
circa CHF 16'092.00
Inventar-Nr.
5842
Erbauer
Aristide Cavalli
Herkunft
Cremona
Jahr
1920
Klang
groß, klar, strahlend, schmelzend
Bodenlänge
35,9 cm
Italienische Geige von Aristide Cavalli, Cremona
Italienische Geige von Aristide Cavalli, Cremona - Boden
Italienische Geige von Aristide Cavalli, Cremona - Zargen
Italienische Geige von Aristide Cavalli, Cremona - Schnecke
Italienische Geige von Aristide Cavalli, Cremona - Zettel
Abb. |