Kleine Deutsche Bratsche um 1800, Markneukirchen (37,8 cm)

Kleine Markneukirchener Bratsche, Meisterarbeit gebaut um 1800

Das Bratschen Modell ist nach Antonius Stradivarius gewählt und in kleinerem Format gebaut, mit einer Korpuslänge von 37,8 cm. Die Decke ist aus feinjähriger Fichte gearbeitet, der...

Kleine Markneukirchener Bratsche, Meisterarbeit gebaut um 1800

Das Bratschen Modell ist nach Antonius Stradivarius gewählt und in kleinerem Format gebaut, mit einer Korpuslänge von 37,8 cm. Die Decke ist aus feinjähriger Fichte gearbeitet, der einteilige Boden aus tief geflammtem, erstklassigem Ahorn mit ähnlich mild geflammten Zargen. Der typische Markneukirchner Lack ist von einer intensiven goldbraunen Farbe mit Oragnetönen über gelbem Grund mit vielen Spielspuren. Die grosse Schnecke ist sorgfältig und sehr aesthetisch ausgearbeitet, die feine Randeinlage gut ausgeführt. Diese kleine Markneukirchener Meister Bratsche ist rissfrei im perfekten Spielzustand und unbeschädigt, gut eingespielt, der reife und helle Ton ist gut ausgeglichen mit leichter Ansprache.

Inventar-Nr.
6740
Herkunft
Markneukirchen
Jahr
circa 1800
Klang
warm, weich, resonant, reif und klar
Bodenlänge
37,8 cm
Kleine Deutsche Bratsche um 1800, Markneukirchen (37,8 cm)
Kleine Deutsche Bratsche um 1800, Markneukirchen (37,8 cm)
Kleine Deutsche Bratsche um 1800, Markneukirchen (37,8 cm)
Kleine Deutsche Bratsche um 1800, Markneukirchen (37,8 cm)
Abb. |