Cellobogen von Franz Chalupetzky
Cellobogen von Franz Chalupetzky - Kopf
Abb. |

Cellobogen von Franz Chalupezky, um 1940

In der renommierten Dinkelsbühler Werkstatt von Franz Chalupetzky wurde in den 1940er Jahren dieser hochwertige deutsche Cellobogen aus Fernambukholz gebaut, der Chalupetzkys Original-Stempel auf der Stange oberhalb des Frosches trägt. Der bei 24,2 cm gemessene Schwerpunkt des insgesamt 71,6 cm langen, leicht in der Hand liegenden Bogens wird als sehr mittig empfunden, sein Gesamtgewicht beträgt 82,9 g. Die runde Stange endet in einem elegant gestalteten, langgezogenen Kopf; der neusilbermontierte Ebenholzfrosch ist mit einem Perlmuttauge, einem weißen Perlmuttschub und einem dreiteiligen Beinchen hübsch ausgestattet. Unsere...

In der renommierten Dinkelsbühler Werkstatt von Franz Chalupetzky wurde in den 1940er Jahren dieser hochwertige deutsche Cellobogen aus Fernambukholz gebaut, der Chalupetzkys Original-Stempel auf der Stange oberhalb des Frosches trägt. Der bei 24,2 cm gemessene Schwerpunkt des insgesamt 71,6 cm langen, leicht in der Hand liegenden Bogens wird als sehr mittig empfunden, sein Gesamtgewicht beträgt 82,9 g. Die runde Stange endet in einem elegant gestalteten, langgezogenen Kopf; der neusilbermontierte Ebenholzfrosch ist mit einem Perlmuttauge, einem weißen Perlmuttschub und einem dreiteiligen Beinchen hübsch ausgestattet. Unsere Geigenbauer haben den bestens erhaltenen Cellobogen gründlich aufgearbeitet und spielfertig hergerichtet.

 
Corilon violins Zertifikate
violine
 

Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit diesem Cellobogen, optional im Warenkorb.