Feiner deutscher Geigenbogen, 1930er Jahre

Ein deutscher Bogenmachermeister baute in den 1930er Jahren diesen feinen, ungestempelten deutschen Geigenbogen aus edlem Fernambuk. Die mittelstarke, oktogonale Stange ist von guter Elastizität und mit einem schönen, neusilbermontierten Ebenholzfrosch im französischen Stil ausgestattet, den ein Perlmuttauge und ein gelblich-grün schimmernder Perlmuttschub zieren. Hell, offen und klar ist der...

Ein deutscher Bogenmachermeister baute in den 1930er Jahren diesen feinen, ungestempelten deutschen Geigenbogen aus edlem Fernambuk. Die mittelstarke, oktogonale Stange ist von guter Elastizität und mit einem schönen, neusilbermontierten Ebenholzfrosch im französischen Stil ausgestattet, den ein Perlmuttauge und ein gelblich-grün schimmernder Perlmuttschub zieren. Hell, offen und klar ist der Klang des 74,6 cm langen, sehr spielfreudigen und sprungfreudigen Geigenbogens, dessen gefühlter Schwerpunkt mittig leicht in der oberen Hälfte liegt und somit eine perfekte Kontrolle gewährleistet. Der gemessene Schwerpunkt ist gemessen bei 27,5 cm und erlaubt Kontrollee ebenso wie ein angenehmes und präzises Musizieren. Wie alle unsere Instrumente und Geigenbögen inklusive Corilon's Inzahlungnahme-Garantie und einem optionalen Zertifikat zur Wert-Bestätigung.

Inventar-Nr.
B875
Herkunft
Deutschland
Jahr
circa 1930
Klang
hell, offen, klingend
Feiner deutscher Geigenbogen - Bild 1
Feiner deutscher Geigenbogen - Bild 2
Abb. |