Deutscher Geigenbogen - Markneukirchen, um 1940, Silbermontiert
Deutscher Geigenbogen - Markneukirchen, um 1940, Silbermontiert
Abb. |
Archiv
Verkauft

Deutscher Geigenbogen - Markneukirchen, um 1940, Silbermontiert

Dieser leichte, weich spielende Geigenbogen mit hellem, klaren Klang ist um 1940 in Deutschland, wahrscheinlich Markneukirchen entstanden. Die runde Stange mit mittlerer Stärke und Spannkraft ist aus hellbraunem Fernambuk gearbeitet. Der Ebenholzfrosch ist echtsilbermontiert mit einem dezent weiss-grün-rose schimmerndem Perlmuttschub. Das Beinchen ist dreiteilig. Der Bogen mit der Länge von 74,8 cm ist sehr gut ausbalanciert, der gefühlte Schwerpunkt liegt mittig, leicht Richtung obere Hälfte, bei 25,8 cm. Dieser gute Geigenbogen spielt sich fehlerverzeihend und produziert ob seines Leichtgewichts einen hellen, klaren, klingenden Ton.

 

Dieser leichte, weich spielende Geigenbogen mit hellem, klaren Klang ist um 1940 in Deutschland, wahrscheinlich Markneukirchen entstanden. Die runde Stange mit mittlerer Stärke und Spannkraft ist aus hellbraunem Fernambuk gearbeitet. Der Ebenholzfrosch ist echtsilbermontiert mit einem dezent weiss-grün-rose schimmerndem Perlmuttschub. Das Beinchen ist dreiteilig. Der Bogen mit der Länge von 74,8 cm ist sehr gut ausbalanciert, der gefühlte Schwerpunkt liegt mittig, leicht Richtung obere Hälfte, bei 25,8 cm. Dieser gute Geigenbogen spielt sich fehlerverzeihend und produziert ob seines Leichtgewichts einen hellen, klaren, klingenden Ton.

 

 
Corilon violins Zertifikate
violine
 

Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit diesem Geigenbogen.