Verkauft

Französischer Geigenbogen um 1940

Einfacher französischer Geigenbogen mit hellem, obertonreichem Klang, der Fehler verzeigt und gut zu weich oder dumpf klingenden Geigen passt

Dieser einfache französische Geigenbogen ist ein Mirecourter Bogen mit hellem Klang, wahrscheinlich aus der Werkstatt Laberte, der um 1940 in

Einfacher französischer Geigenbogen mit hellem, obertonreichem Klang, der Fehler verzeigt und gut zu weich oder dumpf klingenden Geigen passt

Dieser einfache französische Geigenbogen ist ein Mirecourter Bogen mit hellem Klang, wahrscheinlich aus der Werkstatt Laberte, der um 1940 in Mirecourt gebaut wurde. Die runde Stange ist Fernambuk von guter Qualität und weist fehlerverzeihende Spieleigeschaften auf. Die Bogenstange ist mittelstark, doch fest und elastisch, wie von französischen Geigenbögen gewohnt. Der Ebenholzfrosch ist Neusilbermontiert mit Perlmutt Auge. Das Gewicht liegt bei 58,6 g. Der Schwerpunkt liegt gefühlt in der Mitte, leicht Richtung obere Hälfte der Stange und wird gemessen bei 25,4 cm vom Froschende, Beinchenlänge inklusive. Spielfertig hergerichte wie alle unsere Streichinstrumente und Bögen, unbeschädigt und gut erhalten wird dieser empfehlenswerte französische Geigenbogen spielbereit geliefert. Der Klang ist klar, hell und strahlend und pasts damit am besten zu weich oder dumpf klingenden oder unangenehm lauten Geigen, deren Klang er etwas mehr Präzision verleiht.

Inventar-Nr.
B1070
Erbauer
Laberte
Herkunft
Mirecourt
Jahr
circa 1940
Klang
hell, obertonreich
Gewicht
58,6 g
Französischer Geigenbogen aus Mirecourt
Französischer Geigenbogen um 1940
Abb. |