Geigenbogen von Albert Schuster, um 1980
Albert Schuster Geigenbogen aus Fernambuk Holz - Kopfansicht
Abb. |

Geigenbogen, Albert Schuster, um 1980

Dieser Albert Schuster Geigenbogen stammt aus Markneukirchen, ein guter deutscher Geigenbogen mit weicher bis mittelstarker Stange, der in den 1980 Jahren gebaut wurde. Mit seiner guten Gewichtsverteilung, seinem warmen, weichen Ton bei seinem weichen Spielcharakter übertrifft dieser Bogen die Anforderungen, die an einen Bogen dieser Preisklasse zu stellen sind. Leicht in der oberen Hälfte ist sein Schwerpunkt, der gemessen bei 26,3 cm der Gesamtlänge von 73,9 cm inklusive Beinchen liegt. Die oktagonale Stange ist von weicher bis mittlerer Stärke wurde...

Dieser Albert Schuster Geigenbogen stammt aus Markneukirchen, ein guter deutscher Geigenbogen mit weicher bis mittelstarker Stange, der in den 1980 Jahren gebaut wurde. Mit seiner guten Gewichtsverteilung, seinem warmen, weichen Ton bei seinem weichen Spielcharakter übertrifft dieser Bogen die Anforderungen, die an einen Bogen dieser Preisklasse zu stellen sind. Leicht in der oberen Hälfte ist sein Schwerpunkt, der gemessen bei 26,3 cm der Gesamtlänge von 73,9 cm inklusive Beinchen liegt. Die oktagonale Stange ist von weicher bis mittlerer Stärke wurde aus guten, hellbraunem Fernambuk gefertigt und mit einem neusilbermontierten Ebenholzfrosch versehen, mit PPariser Auge. Ein Bogen, der sich flüssig spielt und der einen warmen, weichen Klang erzeugt und damit hervorragend zu Geigen mit brilliantem, vielleicht etwas zu scharfem Klang passt, aber nicht zuviel Druck verträgt.