Alte Violine der Größe 3/4, seltenes Maggini-Modell

Violinen der Größe 3/4, die nach dem Modell Giovanni Paolo Magginis gebaut wurden, sind echte Raritäten - und attraktive Instrumente für junge Spieler, die eine besonders schöne Geige zu schätzen wissen. Die hier angebotene Violine ist eine deutsche Arbeit und entstand um 1900 in Sachsen, vermutlich in der Geigenbaustadt

Violinen der Größe 3/4, die nach dem Modell Giovanni Paolo Magginis gebaut wurden, sind echte Raritäten - und attraktive Instrumente für junge Spieler, die eine besonders schöne Geige zu schätzen wissen. Die hier angebotene Violine ist eine deutsche Arbeit und entstand um 1900 in Sachsen, vermutlich in der Geigenbaustadt Markneukirchen. Mit ihrer doppelten Randeinlage und der charakteristischen zusätzlichen Windung der Schnecke ist sie auffallend schön vom Stil Magginis geprägt, und Spielspuren an Lack und Holz belegen, dass sie schon begeisterte Vorbesitzer gefunden hat. Darüber hinaus ist sie rissfrei erhalten und nach einer gründlichen Aufarbeitung durch unseren Geigenbauer in sehr gutem, sofort spielfertigem Zustand, mit einer neuen Buchsbaumgarnitur, die perfekt zu ihr passt. Empfehlenswert ist nicht zuletzt ihr dunkler und warmer Klang, mit einem weichen Unterton.

Inventar-Nr.
2179
Klang
etwas weich
Gewicht
33,3 cm
3/4 Geige nach Maggini, Sachsen um 1900 - Decke
Boden
Zargen
Schnecke
Abb. |