Aegidius Klotz, Mittenwald: Feine 1/2 Geige (Meistergeige), 1796

Eine äußerst seltene historische 1/2 Meistergeige in dieser Größe – ein typisches Instrument von Aegidius Klotz, gefertigt in feinster Qualität aus edlen Hölzern des Karwendel-Gebirges.

Aegidius Klotz (1733–1805) war der Enkel des berühmten Gründers der Mittenwalder Geigenbautradition

Eine äußerst seltene historische 1/2 Meistergeige in dieser Größe – ein typisches Instrument von Aegidius Klotz, gefertigt in feinster Qualität aus edlen Hölzern des Karwendel-Gebirges.

Aegidius Klotz (1733–1805) war der Enkel des berühmten Gründers der Mittenwalder Geigenbautradition Mathias Klotz und gilt als einer der einflussreichsten Meister seiner Familie. In seinem Spätwerk hat er sich noch einmal dem wenig beachteten Sujet der Kindergeigen zugewandt – und mit der hier angebotenen, 1796 gebauten 1/2 Geige eine historische Rarität auf höchstem geigenbauerischem Niveau geschaffen.

Aegidius Klotz, dessen gesamtes Œuvre vom Geist handwerklicher Exzellenz und künstlerischer Freiheit durchdrungen ist, hat diese 1/2 Meistergeige erkennbar nicht als nebensächliche Auftragsarbeit empfunden; vielmehr hat er mit größter Sorgfalt ein wahres Meisterinstrument gebaut, das sich seinem Rang in jeder Hinsicht würdig erweist: Die edle fein- bis mitteljährige Fichte der Decke und der zart geflammte Ahorn des zweiteiligen Bodens, der Zargen und der Schnecke sind erstklassige Tonhölzer der Karwendelregion. Die liebevoll ausgearbeitete Schnecke und die typische Randeinlage zeigen, wie auch die charaktervollen F-Löcher, vollendete Präzision bis ins kleinste Detail. Eine ebenbürtige Spitzenleistung stellt ein Stimmfutter dar, das wahrscheinlich im renommierten Haus W. E. Hill & Sons ausgeführt wurde – eine der ersten Adressen in der Welt historischer Streichinstrumente. Rätselhafte kreisrunde Spuren auf der Decke zeugen vermutlich von geometrischen Erkundungen kleiner Hände, die einen Zirkel geführt haben dürften; sie gehören zu der langen Geschichte dieser Aegidius Klotz Geige, die sich wohl, ihrer Natur gemäß, die meiste Zeit ihrer Existenz im Besitz von Kindern befunden hat. So ist diese 1/2 Geige heute ein wahres museales Sammlerstück, das es allerdings ebenso sehr verdient hat, wieder von einem talentierten jungen Musiker gespielt zu werden.

  • Aegidius Klotz – Kindergeige, 1796
  • Äußerst seltenes historisches Instrument der Größe 1/2
  • Gebaut aus edlen Hölzern der Karwendelregion
  • Feinste Meisterarbeit aus dem Spätwerk
  • Mit Originalzettel und Corilon-Zertifikat

Wir liefern diese besondere 1/2 Geige weltweit versandkostenfrei, inklusive eines Corilon-Zertifikats, mit 30 Tagen Rückgaberecht und unter unserer Inzahlungnahmegarantie, die auch für den anschließenden Kauf eines Instruments in voller Größe gilt.

€ 11.900,00
Inventar-Nr.
7431
Erbauer
Aegidius Klotz
Herkunft
Mittenwald
Jahr
1796
Klang
warm, groß, gereift, reich an Volumen, reich an klangfarben
Bodenlänge
31,4 cm
Aegidius Klotz Mittenwald 1796
Aegidius Klotz, Mittenwald: Feine 1/2 Geige (Meistergeige), 1796
Aegidius Klotz, Mittenwald: Feine 1/2 Geige (Meistergeige), 1796
Aegidius Klotz, Mittenwald: Feine 1/2 Geige (Meistergeige), 1796
Aegidius Klotz, Mittenwald: Feine 1/2 Geige (Meistergeige), 1796
Aegidius Klotz, Mittenwald: Feine 1/2 Geige (Meistergeige), 1796
Aegidius Klotz, Mittenwald: Feine 1/2 Geige (Meistergeige), 1796
Aegidius Klotz, Mittenwald: Feine 1/2 Geige (Meistergeige), 1796
Abb. |