Suche:
corilon violins

Suche

Instrumenten-Finder

Welchen Klang suchen Sie?
Sie können nur eine oder mehrere Eigen­schaften auswählen und beliebig kombinieren.

Instrumente
Herkunft
Jahr
Klang

Archiv

Vertiefende Beiträge über Streichinstrumente und die Geschichte des Geigenbaus


Geigenbogen um 1930, Johannes Adler - Frosch
Geigenbogen um 1930, Johannes Adler - Frosch
Geigenbogen um 1930, Johannes Adler - Frosch
Geigenbogen um 1930, Johannes Adler - Spitze
Geigenbogen um 1930, Johannes Adler - Spitze
Herkunft: Markneukirchen
Erbauer: für Johannes Adler
Gewicht: 60,1 g
Jahr: circa 1930
Klang: Hell, warm, klingend
Archiv

Sehr guter, aktiver deutscher Geigenbogen um 1930, Johannes Adler

Dieser sehr aktive Geigenbogen wurde in den 1930er Jahren in Markneukirchen gebaut. Er trägt den Händlerstempel Johannes Adler auf der Stange. Die mittelstarke, oktagonale, aus rot-braunem Fernambuk gefertigte Stange ist kräftig, mit sehr guter Spannung und Elastizität und mit einem schönen, neusilbermontierten Ebenholzfrosch mit Pariser Auge ausgestattet. Der gefühlte Schwerpunkt des 74,3 cm langen und 59 g schweren Bogens liegt mittig, leicht in der unteren Hälfte, und wird gemessen bei 27,0 cm. Mit seiner idealen Gewichtsverteilung ist der unbeschädigt gut erhaltene 60 g Geigenbogen überaus leicht zu spielen und erzeugt einen schönen, starken und klaren, klingenden Klang, hell und präzise, mit Volumen, Klarheit und Süsse im Ton.

Verkauft €

Share it, make it social


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Charles Louis Bazin, Französischer Geigenbogen
  • Nicolas Morlot, französische Meistergeige um 1810
  • Markneukirchener Bratsche von Johann Christian Voigt II, 1788
  • SALE Violine von J.T.L., um 1900
  • SALE Mittenwalder 3/4 Geige, um 1880
  • Nicolas Augustin Chappuy, Violine um 1770
  • Hübsche Violine, Sachsen / Markneukirchen um 1930
  • Antike Geige aus dem 19. Jahrhundert. Sachsen, gebaut um 1870
  • Deutsche Geige nach Jacobus Stainer, um 1930
  • SALE Moderne Violine, gebaut im französischen Stil
  • Antike sächsische Meistergeige, um 1920
  • Antike sächsische Geige, wahr. Schuster & Co.,1920
  • Vogtländische Meistergeige, um 1770
  • Antike 3/4 Geige, von Joseph Müller, Schönbach, 1916
  • Italienische Geige, Giovanni Fontana bei Luigi Mozzani (Zertifikat Eric Blot) - Violinisten-Empfehlung!
  • Antike Französische Geige von Pierre Marchal
  • W. E. Hill & Sons Geigenbogen, Edgar Bishop um 1930
  • SALE Zierliche italienische Violine von Mario Gadda, 1972 (Zertifikat Mario Gadda)
  • Violine von H. Emile Blondelet, Nr. C7, 1924
  • Markneukirchner Meistergeige, um 1980
  • Qualitätvolle 3/4 Geige von Louis Dölling jun., Markneukirchen, 1936
  • 3/4 - klangvolle Neuner & Hornsteiner 3/4 Geige aus Mittenwald
  • David Christian Hopf sen., feine Vogtländische Geige
  • Französische Geige, Atelier Laberte, um 1940