Suche:
corilon violins
Feiner Cellobogen
Feiner Cellobogen
Feiner Cellobogen
Inventarnr.: A114
Herkunft: Deutschland
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 82,6 g
Jahr: 1920 circa
Klang: Klar, kräftig, hell, aktiv

Feiner deutscher Silber - Cellobogen, um 1920 - aktiv, kräftig

Dieser feine deutsche Cellobogen mit Hornfrosch wurde Anfang des 20. Jahrhunderts gefertigt, ein aktiver und kräftiger Cellobogen, der mit seiner ausgezeichneten Gewichtsverteilung sehr gut in der Hand liegt und exzellente Spieleigenschaften bietet. Sein gefühlter Schwerpunkt liegt mittig, leicht in der unteren Hälfte, der gemessene Schwerpunkt bei 24,5 cm inkl. Beinchen; das Gesamtgewicht beträgt 82,6 g. Die feste, aktive Stange mit rundem Querschnitt besteht aus feinstem Fernambukholz. Die elegante Form des Kopfes und die hübsche Silbermontur des Hornfrosches und die Ausführung des Beinchens stellen einen versierten und geschmackvollen Meister vor. Der Klang ist klar, knackig und hell. Ein Cellobogen mit ausgezeichneten Sprungeigenschaften.

Weiter zu unserer aktuellen Auswahl an Cellobögen.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Jean-Joseph Martin, Feiner französischer Geigenbogen um 1880
  • Antike Mittenwalder Violine, gebaut um 1920
  • Antike französische 3/4 Geige mit kraftvollem Klang - J.T.L.
  • Dunkler, gereifter Klang: Geige aus Markneukirchen um 1910
  • Leichter Deutscher Geigenbogen. Knopf Werkstatt, um 1880
  • Moderner Silber Meister - Geigenbogen. Roderich Paesold, 1970'er Jahre
  • Italienische Solistengeige. Luigi Mozzani, Rovereto 1930 (Zertifikat Franke)
  • Norddeutsche Meistergeige, Franz Reber, Bremen
  • Französischer Bratschenbogen, J.P. Gerard, 1980er Jahre
  • Französische J.T.L. Geige, um 1920, "J. Kochly"
  • Mittenwalder Geige. Gebaut um 1960, Orchestergeige
  • Antike Französische Breton Geige. Mirecourt, um 1930
  • Alte Französische Geige. Collin-Mézin (fils), 1927, "Le Victorieux", No. 412
  • SALE Moderne Italienische Geige, wahrscheinlich Mario Gadda Mantova
  • SALE Eugène Nicolas Sartory: Französischer Geigenbogen von E. Sartory (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • René Morizot: Interessante französische Bratsche, 1932
  • Italienische Geige, Raffaele Calace e figlio 1929
  • Moderne Meistergeige, Kopie Gaetano Chiocchi
  • Feiner Cellobogen, Joseph Alfred Lamy Pere, Paris, um 1885 (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Professionelle elektrische Geige, Wolfgang Löffler "e-Strings" (Meistergeige)
  • Guter Markneukirchner Schüler-Geigenbogen, C. A. Hoyer
  • Feiner Deutscher Meisterbogen, Nürnberger Schule
  • August Rau, Feiner deutscher Cellobogen
  • Neuner & Hornsteiner Geige, Mittenwald um 1900