Suche:
corilon violins
Feiner Cellobogen
Feiner Cellobogen
Feiner Cellobogen
Inventarnr.: A114
Herkunft: Deutschland
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 82,6 g
Jahr: 1920 circa
Klang: Klar, kräftig, hell, aktiv

Deutscher Cellobogen - silbermontiert, um 1920, aktiv und kräftig

Dieser feine deutsche Cellobogen mit Hornfrosch wurde Anfang des 20. Jahrhunderts gefertigt, ein aktiver und kräftiger Cellobogen, der mit seiner ausgezeichneten Gewichtsverteilung sehr gut in der Hand liegt und exzellente Spieleigenschaften bietet. Sein gefühlter Schwerpunkt liegt mittig, leicht in der unteren Hälfte, der gemessene Schwerpunkt bei 24,5 cm inkl. Beinchen; das Gesamtgewicht beträgt 82,6 g. Die feste, aktive Stange mit rundem Querschnitt besteht aus feinstem Fernambukholz. Die elegante Form des Kopfes und die hübsche Silbermontur des Hornfrosches und die Ausführung des Beinchens stellen einen versierten und geschmackvollen Meister vor. Der Klang ist klar, knackig und hell. Ein Cellobogen mit ausgezeichneten Sprungeigenschaften.

Weiter zu unserer aktuellen Auswahl an Cellobögen.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Alte, sehr klangvolle Violine aus Sachsen/Böhmen
  • Hübsche alte Französische Geige von Laberte, Mirecourt
  • Zeitgenössische italienische Meistergeige, Nicola Vendrame, Venedig
  • Antike Violine. Adolf Sprenger, Stuttgart
  • SALE Französischer Cellobogen - Joseph Alfred Lamy père (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • SALE Italienische Geige der Pollastri-Schule: Bruno Piastri, 1993
  • Französische Violine Nr. 15 von Pierre Claudot, Marseille
  • Markneukirchner Violine von Wilhelm Herwig
  • Feine deutsche 3/4 Geige. Um 1900 aus Sachsen
  • SALE Italienische Geige von Pierluigi Galetti, Cremona 1999
  • Antike Französische Geige. gebaut um 1880
  • NEUE KLANGPROBE George Chanot jun., feine englische Violine, London
  • Alte Markneukirchner Violine um 1940. Heller, klarer Ton
  • Englische Geige von Jeffery J. Gilbert, 1906
  • Alte Markneukirchener Geige. Paul Rammig, 1938
  • Alte Geige. Gebaut in Markneukirchen um 1940
  • Antike Geige aus Sachsen. Nach Jacobus Stainer, um 1920
  • Eugène Cuniot-Hury, französischer Geigenbogen (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Feines französisches Cello von Collin-Mézin, 1923 (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Feiner Geigenbogen von Albert Nürnberger, um 1920 (Zertifikat Klaus Grünke)
  • Meistergeige nach Gaetano Chiocchi
  • Moderne Italienische Geige von Loris Lanini, 1927
  • Charles Louis Bazin - Französischer Geigenbogen
  • Markneukirchner Geigenbogen. Knopf Werkstatt, um 1880, heller, edler Ton