Suche:
corilon violins
SALE Feiner cellobogen nach Eugene Sartory - Frosch
SALE Feiner cellobogen nach Eugene Sartory - Frosch
SALE Feiner cellobogen nach Eugene Sartory - Frosch
Eugene Nicolas Sartory Kopie: Feiner Cellobogen - Kopf
Eugene Nicolas Sartory Kopie: Feiner Cellobogen - Kopf
Inventarnr.: B817
Herkunft: Markneukirchen
Erbauer: Unbekannter Meister
Bodenlänge: 79,2
Jahr: 1910/1920

SALE Feiner Cellobogen - Kopie Eugene Sartory, Markneukirchen, 1910/1920

SALE Flüssig und ruhig spielt sich dieser feine und bestens erhaltene deutsche Meister-Cellobogen, eine feine Kopie des großen Pariser Meisters Eugene Nicolas Sartory, der Anfang des 20. Jahrhunderts um 1910/1920 von unbekannter Meisterhand in Markneukirchen gefertigt wurde und sich professionellen und anspruchsvollen Spielern empfiehlt. Die kräftige, doch aktive oktogonale Stange aus feinstem Fernambukholz trägt einen Sartory Stempel, der Bogen wiegt angenehme 79,2 g, mit einem Schwerpunkt, der perfekt mittig, leicht zur Spitze empfunden und bei 24,6 cm vom Frosch-Ende inkl. Beinchen gemessen wird. Das feine Ebenholz des Frosches lässt mit seiner tiefschwarzen Farbe beste Qualität erkennen; die Silbermontur mit einem weiß-grünlichen Perlmuttschub, dem Pariserauge und einteiligem Beinchen ist eine klassisch-hübsche Ausstattung nach Sartory. Selbstverständlich für alle Instrumente und Bögen in unserem Angebot ist die sorgfältige Aufarbeitung des unbeschädigten Bogens in unserer Fachwerkstatt. War, präzise und groß ist der Klang dieses feinen und gelungenen Meister-Cellobogens mit französichem Ton und Spieleigenschaften.

Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit diesem Cellobogen, optional im Warenkorb.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Markneukirchner Violine von Louis Dölling jun., 1930er Jahre
  • Antike böhmische Geige, 19. Jahrhundert
  • Zeitgenössische Meistergeige von Marc de Sterke
  • SALE Justin Derazey Werkstatt, Französische Violine um 1880
  • Antike Französische 1/2 Geige. Mirecourt, um 1920
  • Geige - Handarbeit gebaut um 1980
  • Deutsche Geige von Wilhelm Herwig, gebaut um 1920
  • SALE Antike Sächsische Violine. Um 1880
  • SALE Italienische Geige um 1920, Stefano Caponetti (Zertifikat Christian Lijsen)
  • Jacques-Pierre Thibout: Feine Violine, Paris 1839
  • SALE Mittenwalder Geige um 1790: Peter Hornsteiner (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • SALE H. Derazey Werkstatt, französische Violine, Ende 19. Jahrhundert
  • Feine Meistervioline von Christian Olivier & Paul Bisch Paris 1927
  • SALE W. E. Hill & Sons Geigenbogen, Edgar Bishop um 1930
  • Giuseppe Lucci, Roma 1967: feine Italienische Bratsche (Zertifikat Eric Blot)
  • Norddeutsche Meistergeige - Franz Reber, Bremen 1922
  • SALE Deutsche Geige. 1920er Jahre - Ausnahmeinstrument
  • Umberto Lanaro, Padova 1968: italienische Bratsche (Zertifikat Robert Bein)
  • Feine italienische Bratsche, Mario Bedocchi 1922 (Zertifikat Eric Blot)
  • SALE Luigi Vistoli, italienische Geige gebaut 1943 (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT Zierliche Französische Bratsche, Joseph Nicolas fils, 1849
  • 3/4 Violine von Jerôme Thibouville-Lamy, um 1910
  • Meistergeige von Werner Voigt, Markneukirchen - Guarneri-Modell
  • Meistergeige nach Gaetano Chiocchi