Suche:
corilon violins
Französischer 3/4 Geigenbogen von Émile Ouchard Père
Französischer 3/4 Geigenbogen von Émile Ouchard Père
Französischer 3/4 Geigenbogen von Émile Ouchard Père
Inventarnr.: B896
Herkunft: Mirecourt
Erbauer: Émile Ouchard Père
Bodenlänge: 47,6 cm
Jahr: circa 1940

Französischer 3/4 Geigenbogen von Émile Ouchard Père (Zertifikat J.-F. Raffin)

Dieser französische Geigenbogen der Größe 3/4 ist eine seltene Original-Arbeit aus dem Spätwerk von Émile François Ouchard, der zu den prägenden Meistern des französischen Streichbogenbaus in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts gehörte. Entstanden in einer vielfach belasteten Zeit – das Jahr 1940 markiert sowohl den Beginn der deutschen Besetzung Frankreichs als auch den familiären Bruch mit Ouchards Sohn und designiertem Nachfolger Émile Auguste Ouchard – steht dieser Bogen exemplarisch für das hohe handwerkliche Niveau, das feine, gereifte musikalische Gespür – und durchaus auch für die widerständige Eigensinnigkeit von „Ouchard Père“. Aus edlem Fernambuk hobelte und bog er die feine, runde Stange, die sich durch ein höchst aktives Spielverhalten auszeichnet und dank ihres mittigen, leicht zur oberen Hälfte tendierenden Schwerpunktes komfortabel und differenziert zu handhaben ist. Ouchards Original-Stempel „Vtor Fetique a Paris“ befindet sich oberhalb des nickelmontierten Frosches, der eine hochwertige Arbeit aus dem Hause Morizot ist. Ein Zertifikat des renommierten Experten für französische Streichbögen J. F. Raffin belegt die Herkunft dieses exzellenten Geigenbogens, der musikalisch durch einen kräftigen, hellen Ton von unverkennbar französischem Charakter überzeugt.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Alte französische Violine, wahrscheinlich Acoulon & Blondelet, 1920er Jahre
  • Feine antike Mittenwalder Violine, um 1880
  • Interessante englische Geige von Jeffery James Gilbert, 1886 Nr. 47
  • SALE Feine Barockgeige, im Originalzustand - um 1800
  • Deutsche Violine nach Stradivari, Markneukirchen um 1940
  • SALE Violine von J.T.L., um 1900
  • Feine Violine von Joseph Laurent Mast, Toulouse, 1823
  • SALE Moderne Italienische Geige von Loris Lanini, 1927 (Zertifikat Machold)
  • SALE Feine italienische Violine aus der Liuteria Luigi Mozzani 1921, No 47
  • SALE Deutsche Meistergeige von Wenzl Fuchs, Erlangen
  • Charles Alfred Bazin, französischer Geigenbogen um 1955 (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Meistergeige von Joseph Kantuscher 1973, op. 308
  • Interessanter französischer Cellobogen von Nicolas Jacquot, 1835 (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Paul Émile Miquel, feiner französischer Geigenbogen um 1900 (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Sehr gute Englische Bratsche von John Mather, 1992
  • SALE Antike Violine. Markneukirchen, Modell nach Maggini
  • Ernst Heinrich Roth, Master Violin Modell F6 (1997)
  • Hübsche, antike französische 3/4 Violine
  • 3/4 - hübsche französische 3/4 Geige, wahr. Laberte
  • Feiner deutscher Bratschenbogen. 1920er Jahre, Markneukirchen
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT Feine Mittenwalder Geige von Max Hofmann, 1957
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT Georges Coné: Feine französische Violine Nr. 73. Lyon, 1937
  • Deutscher Cellobogen, A. R. Reichel. Silbermontiert
  • Markneukirchner Geige mit hellem Klang, um 1930