Suche:
corilon violins

Suche

Instrumenten-Finder

Welchen Klang suchen Sie?
Sie können nur eine oder mehrere Eigen­schaften auswählen und beliebig kombinieren.

Instrumente
Herkunft
Jahr
Klang

Archiv

Vertiefende Beiträge über Streichinstrumente und die Geschichte des Geigenbaus


antike 3/4 Violine von Auguste Hury
antike 3/4 Violine von Auguste Hury
antike 3/4 Violine von Auguste Hury
antique 3/4 violin Auguste Hury
antique 3/4 violin Auguste Hury
Herkunft: Chaumont
Erbauer: Auguste Hury
Bodenlänge: 33,6 cm
Jahr: 1850 circa
Archiv

3/4 - seltene antike Violine von Auguste Hury

Diese seltene 3/4 Geige wurde in der Mitte des 19. Jahrhunderts von Auguste Hury in Chaumont angefertigt. Der Originalzettel des Geigenbauers befindet sich im Inneren des Instruments. Hury gab seinem Werk eine attraktive Form, bei der er sich offensichtlich vom Stradivarimodell inspirieren ließ. Sein breites, persönliches Modell mit sehr flach gehaltener Wölbung, großen F-Löchern. Die Violine ist in einem schönen dunklen bordeauxroten Farbton lackiert. Der Lack hat im Lauf der Zeit eine wunderbare Patina entwickelt, Spielspuren, die den antiken Charakter des 150 Jahre alten Instruments betonen. Diese Geige ist in einem seltenen, vollkommen unbeschädigten Zustand und uneingeschränkt spielbereit. Für eine 3/4 - Violine verfügt das Instrument über einen erstaunlich differenzierten und erwachsenen, ausgereiften Klang. Der klangliche Charakter dieses stark klingenden Instrumentes ist warm, etwas weich, der Ton ausgeglichen.

Verkauft €

Share it, make it social


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Deutsche Geige. Antike sächsische Violine um 1880
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT Französische Geige, Charles Simonin, um 1860
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT Meistervioline aus Bayern, um 1800 (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT Zierliche italienische Geige, spätes 18. Jahrhundert (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Moderne Bratsche, Markneukirchen
  • Sehr gute 4/4 Violine. Klassische sächsische Tradition, gebaut um 1920
  • Französischer Meisterbogen, ca.1890, Charles Nicolas Bazin (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Mario Gadda: Italienische Geige für Solisten, Mantova 1985 - strahlender Klang
  • NEUE KLANGPROBE: Markneukirchener Meisterbratsche von Jochen Voigt, 1982
  • Feiner und exzellenter Cellobogen. Kopie Eugene Sartory, Markneukirchen, 1910/1920
  • Antike Geige. Sachsen, nach Stradivari, um 1900
  • Deutsche Violine von C. A. Götz, 1937
  • Markneukirchener 3/4 Geige, um 1940
  • Markneukirchner Geige mit hellem Klang, um 1930
  • SALE Antike Mirecourter 3/4 Violine mit edlem Klang
  • Deutscher Geigenbogen. Sehr gute Spieleigenschaften
  • Cellobogen von Charles Nicolas Bazin, gebaut um 1905 (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Matthias Klotz 1982: Mittenwalder Bratsche
  • Antike Mittenwalder Geige um 1850
  • Italienische Geige, Raffaele Calace e figlio 1929
  • MARMA, Silber-Geigenbogen nach Sartory, um 1920
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT: Italienische Geige um 1920, Stefano Caponetti (Zertifikat Christian Lijsen)
  • Antike sächsische Geige nach Stainer um 1910
  • Elspeth Noble: Englische Geige nach Guarneri, 1991