Suche:
corilon violins

Suche

Instrumenten-Finder

Welchen Klang suchen Sie?
Sie können nur eine oder mehrere Eigen­schaften auswählen und beliebig kombinieren.

Instrumente
Herkunft
Jahr
Klang

Archiv

Vertiefende Beiträge über Streichinstrumente und die Geschichte des Geigenbaus


Violin with a Nicolas Duchene stamp (JTL), ca. 1900
Violin with a Nicolas Duchene stamp (JTL), ca. 1900
Nicolas Duchene stamp (JTL), ca. 1900
Nicolas Duchene stamp (JTL), ca. 1900
Zargen
Zargen
Schnecke
Schnecke
Herkunft: Mirecourt
Erbauer: Jerome Thibouville-Lamy
Bodenlänge: 36,3 cm
Jahr: 1900 circa
Archiv

Geige mit Stempel Nicolas Duchene (JTL), um 1900

Groß und schlank ist das Modell dieser um 1900 in Mirecourt gebauten französischen Geige, ein typisches Instrument aus den renommierten Werkstätten von Jérôme Thibouville-Lamy (JTL), das nach dem Vorbild des alten Mirecourter Meisters Nicolas Duchêne gebaut wurde und einen Brandstempel mit seinem Namen trägt, neben dem originalen und numerierten Hersteller-Etikett von JTL. Von hübscher Eleganz ist die Schnecke mit geschwärzten Rändern, die auf einem schmalen Wirbelkasten geschnitzt ist, im charakteristischen Stil von JTL. Der interessant und tief geflammte Ahorn des einteiligen Bodens verleiht dem Instrument mit seiner schönen Asymmetrie feinen, unverwechselbar individuellen Charakter, den der bordeauxrote Lack mit den aussagekräftigen Spielspuren einer guten, alten Geige unterstreicht. Sie ist substantiell perfekt erhalten, wurde mit Sorgfalt und großem Aufwand in unserer Fachwerkstatt aufgearbeitet und erhielt eine neue Garnitur, zu der Wirbel und ein Saitenhalter aus hübschem Palisander gehören. Spielfertig hergerichtet entfaltet sie ihren sehr empfehlenswerten Klang, der klar, hell und strahlend ist, obertonreich und von klingender Resonanz.

Verkauft €

Share it, make it social


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Interessante alte Böhmische Geige nach Ruggeri. Um 1920
  • Deutsch-böhmische Geige nach Klotz, um 1900
  • 3/4 - Feine Mittenwalder 3/4 Violine von Neuner & Hornsteiner, um 1850
  • Moderner Deutscher Geigenbogen. Roderich Paesold, 1970'er Jahre
  • Georges Coné: Französische Solisten - Violine Nr. 73. Lyon, 1937
  • Alte sächsische Geige - nach Antonio Stradivari, um 1880
  • Feine Schweizer Meistergeige von August Meinel, 1926
  • Interessante Violine, wahrscheinlich italienisch - 1920'er Jahre
  • Justin Derazey, Französische Violine um 1880
  • Feine Mittenwalder Geige. Nach Aegidius Klotz, um 1800
  • Ältere Geige aus Deutschland gebaut um 1950
  • Feiner französischer Geigenbogen. Marie Louis Piernot, Paris (Zertifikat J. F. Raffin)
  • Feine italienische Violine. Mailand, Liuteria Italiana Luigi Mozzani 1921
  • Deutsche Violine. Max Osterode, Stuttgart, 195 Nr. 23
  • Deutscher Geigenbogen mit warmem Klang, um 1940
  • 1/4 - Seltene Französische 1/4 Geige, um 1850
  • Kleine Französische Bratsche: Joseph Nicolas fils, 1849
  • Ausgezeichneter alter deutscher Geigenbogen. Heller, süßer Klang, 1950er Jahre
  • Antike Mittenwalder Geige um 1850
  • Deutscher Violinbogen, Markneukirchen, Silber, mit blankem Frosch
  • Albert Nürnberger: Kraftvoller, silbermontierter Geigenbogen
  • Feiner Cellobogen. Joseph Alfred Lamy Pere, Paris, um 1885 (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Feiner zeitgenössischer Bratschenbogen, Rudolf Neudörfer. Pecatte Modell
  • Zierliche italienische Geige, spätes 18. Jahrhundert (Zertifikat Hieronymus Köstler)