Suche:
corilon violins
Englisches Cello um 1950
Englisches Cello um 1950
Inventarnr.: 3684
Herkunft: wahr. England
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 75,6 cm
Jahr: circa 1950
Klang: Warm, dunkel, lieblich

Englisches Cello um 1950

Eine hübsche und klanglich äusserst empfehlenswerte Arbeit aus der Hand eines wahrscheinlich englischen Geigenbauers stammt dieses alte Cello, das in den 1950er Jahren entstand und mit seinem reichhaltigen, orangebraunem Öllack mit zartem Craquelle eine auffallende, interessante Ästhetik formuliert. Neben dem qualitätvollen mitteljährigen Fichtenholz der Decke bestimmt die milde Flammung des zweiteiligen Ahorn-Bodens und der Zargen die Erscheinung des Instrumentes, dessen Schnecke nach französischer Tradition geschwärzt ist. Unbeschädigt und komplett in unserer Fachwerkstatt aufgearbeitet bieten wir dieses charaktervolle englische Cello in sofort spielfertigem Zustand an und empfehlen seinen präzisen, ausgewogenen, tragenden Klang mit strahlenden Höhen - gern auch bei einem Besuch in unserern Geschäftsräumen in München selbst auszuprobieren.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Interessante alte Böhmische Geige nach Ruggeri. Um 1920
  • Deutsch-böhmische Geige nach Klotz, um 1900
  • 3/4 - Feine Mittenwalder 3/4 Violine von Neuner & Hornsteiner, um 1850
  • Moderner Deutscher Geigenbogen. Roderich Paesold, 1970'er Jahre
  • Georges Coné: Französische Solisten - Violine Nr. 73. Lyon, 1937
  • 3/4 - antike Mittenwalder 3/4 Geige, Lager Eugen Gärtner
  • Alte sächsische Geige - nach Antonio Stradivari, um 1880
  • Feine Schweizer Meistergeige von August Meinel, 1926
  • Interessante Violine, wahrscheinlich italienisch - 1920'er Jahre
  • Justin Derazey, Französische Violine um 1880
  • Feine Mittenwalder Geige. Nach Aegidius Klotz, um 1800
  • Ältere Geige aus Deutschland gebaut um 1950
  • Feiner französischer Geigenbogen. Marie Louis Piernot, Paris (Zertifikat J. F. Raffin)
  • Feine italienische Violine. Mailand, Liuteria Italiana Luigi Mozzani 1921
  • Deutsche Violine. Max Osterode, Stuttgart, 195 Nr. 23
  • Deutscher Geigenbogen mit warmem Klang, um 1940
  • 1/4 - Seltene Französische 1/4 Geige, um 1850
  • Kleine Französische Bratsche: Joseph Nicolas fils, 1849
  • Ausgezeichneter alter deutscher Geigenbogen. Heller, süßer Klang, 1950er Jahre
  • Antike Mittenwalder Geige um 1850
  • Deutscher Violinbogen, Markneukirchen, Silber, mit blankem Frosch
  • Albert Nürnberger: Kraftvoller, silbermontierter Geigenbogen
  • Feiner Cellobogen. Joseph Alfred Lamy Pere, Paris, um 1885 (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Feiner zeitgenössischer Bratschenbogen, Rudolf Neudörfer. Pecatte Modell