Suche:
corilon violins

Suche

Instrumenten-Finder

Welchen Klang suchen Sie?
Sie können nur eine oder mehrere Eigen­schaften auswählen und beliebig kombinieren.

Instrumente
Herkunft
Jahr
Klang

Archiv

Vertiefende Beiträge über Streichinstrumente und die Geschichte des Geigenbaus


pId1
Zierliche Englische Violine, um 1800 - Decke
Zierliche Englische Violine, um 1800 - Decke
Boden einteilig aus wild geflammtem Ahorn, englische Violine um 1780
Boden einteilig aus wild geflammtem Ahorn, englische Violine um 1780
Zargen
Zargen
Schnecke
Schnecke
Herkunft: England
Erbauer: Hardie Schule
Bodenlänge: 35,3 cm
Jahr: approx. 1800
Archiv

Zierliche Englische Violine, um 1800

Der schottische Geigenbauer Matthew Hardie gehörte zu den einflussreichsten Persönlichkeiten des britischen Geigenbaus seiner Zeit, und sein guter Name hatte auch über seinen Tod im Jahre 1826 hinaus Bestand. So wurden auch klanglich hervorragende Instrumenten etwas einfacherer Bauart in seinem Stile gebaut, für die die hier angebotene, zierliche Violine ein exzellentes Beispiel ist. Wie fehl am Platz jede Assoziation billiger Massenware gleichwohl ist, zeigt die auffallende Ästhetik der zweiteiligen Decke aus hochwertigem Tonholz; die „Trade Quality“ umfasste zu dieser Zeit auch vorzügliche Instrumente, die eben nicht reine Meisterarbeiten waren. Der leuchtend goldbraune Lack der Geige hat reizvolle Patina entwickelt, die ihren antiken Charakter hervorhebt. Durch die Korpuslänge von 35,3 cm und die etwas kürzere Deckenmensur von 18,8 cm ist das Instrument besonders gut für Musiker mit kleineren Händen geeignet, die in seinem warmen, gereiften Klang interessante Ausdrucksmöglichkeiten finden. Eine leicht strenge Note gibt dieser warmen und hellen Stimme ein unverwechselbares, einmaliges Profil. Wie viele Streichinstrumente dieses hohen Alters weist auch diese Geige einige typische Reparaturen auf: Die Schnecke, eine sorgfältige und geschmackvolle Schnitzarbeit, ist angeschäftet; mehrere Risse an den Zargen und die Bodenfuge wurden fachkundig repariert und sind klanglich ohne Auswirkung. Decke und Boden sind in ausgezeichnetem Zustand erhalten. Nach einer gründlichen Aufarbeitung in unserer Fachwerkstatt bieten wir diese englische Violine sofort spielfertig an, mit einer besonderen Empfehlung, die dieses seltene, gute Klanginstrument verdient.

Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit Ihrer Violine

Verkauft €

Share it, make it social


Neuzugänge in unserem Katalog
  • ÜBERARBEITET; KLANGPROBE: 18. Jahrhundert: Markneukirchener Bratsche, um 1780
  • ÜBERARBEITET; NEUE KLANGPROBE: Feine zeitgenössische Meistergeige, Wolfgang Schiele, München
  • Italienische Bratsche, Stefano Conia, Cremona 1985 (Zertifikat Stefano Conia)
  • ÜBERARBEITET, NEUE KLANGPROBE: Französische Meistergeige No. 34 von Paul Hilaire, 1950
  • Alte Deutsche Geige um 1940, Markneukirchen
  • Französische "Rugginelli" Violine, für Beare & Son, 1902
  • Historische Französische Violine, Remy, Paris um 1840
  • 3/4 - Feine Französische 3/4 Violine, um 1910
  • KLANGLICH VERBESSERT: Schönbacher Bratsche von F. Fischer, 1935
  • Cremoneser Meistergeige, Piergiuseppe Esposti, 1998 (Zertifikat Piergiuseppe Esposti)
  • Feine Markneukirchner Bratsche, Johann Christian Voigt II, 18. Jahrhundert
  • Moderne Mittenwalder Bratsche, Matthias Klotz 1982
  • Feine italienische Bratsche von Marcello Martinenghi, 1949 (Zertifikat Eric Blot)
  • 1/2 - antike französische 1/2 Violine, um 1870
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT: Ernst Heinrich Roth, Markneukirchen, kraftvolle Geige nach Guarneri, 1922
  • Feine Mittenwalder Geige, 18. Jahrhundert, zierlich und elegant, um 1780
  • Alte Mittenwalder Geige, Josef Rieger, 1927
  • Ernst Heinrich Roth, alte Bubenreuther Geige von 1955, inkl. Zertifikat
  • Englische Bratsche von Alan McDougall
  • 3/4 - alte Mittenwalder 3/4 Geige, kräftig und klar im Klang
  • Feiner französischer Geigenbogen, für Paul Serdet
  • KLANGLICH VERBESSERT: Interessante Italienische Geige, Anfang 20. Jahrhundert
  • Zeitgenössische italienische Meistergeige, Nicola Vendrame, Venedig
  • 3/4 - französische 3/4 Geige, JTL oder Laberte