Suche:
corilon violins
Italienische Bratsche,Umberto Lanaro
Italienische Bratsche,Umberto Lanaro
Italienische Bratsche,Umberto Lanaro
Italian viola, Umberto Lanaro
Italian viola, Umberto Lanaro
Feine Italienische Bratsche, Umberto Lanaro
Feine Italienische Bratsche, Umberto Lanaro
Feine Italienische Bratsche, Umberto Lanaro
Feine Italienische Bratsche, Umberto Lanaro
Inventarnr.: 2951
Herkunft: Padova
Erbauer: Umberto Lanaro
Bodenlänge: 41,8 cm
Jahr: 1968

Italienische Bratsche: Umberto Lanaro, Padova 1968 (Zertifikat Robert Bein)

Wer sich, wie der italienische Geigenbauer Umberto Lanaro, allein auf den guten Ruf seiner Arbeit verlässt und die Leistungsschauen der Geigenbau-Wettbewerbe konsequent meidet, beweist großes Selbstbewusstsein - und das zu Recht, wie das umfangreiche Œuvre des 1930 geborenen Meisters eindrucksvoll belegt. Umberto Lanaro baut seine Instrumente nach eigenen Modellen, die sich an den besten Traditionen des italienischen Geigenbaus orientieren und zu dessen interessantesten modernen Ausprägungen gehören. Auch die hier angebotene italienische Bratsche, ein großes Instrument mit 41,8 cm Korpuslänge, artikuliert einen unverkennbar individuellen Klangcharakter, der mit seiner tragenden Größe und einer leicht süßen Note professionelle Ansprüche erfüllt. Erstklassige Handwerkskunst ist in der ausdrucksstarken Schnitzarbeit der Schnecke, den sauber geschnittenen F-Löchern und der äußerst fein gearbeiteten Randeinlage zu erkennen. Die feinjährig gemaserte Fichte der Decke und die enge Flammung des zweiteiligen Ahornbodens ziert ein reichhaltig aufgetragener Öllack in typisch italienischem Stil. Über Umberto Lanaros Etikett und Brandstempel hinaus belegt ein im Preis inbegriffenes Zertifikat von Robert Bein die Provenienz dieses vollblütigen Instruments, das wir in seiner ursprünglichen Ausstattung mit Original-Wirbeln und Saitenhalter anbieten. Unsere Restauratoren haben diese feine italienische Bratsche, die mit geringen Lackretuschen perfekt und unbeschädigt erhalten ist, vollständig aufgearbeitet und sich von ihrem erstklassigen Zustand überzeugt.

Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit dieser Bratsche, optional im Warenkorb.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Interessante Meistergeige, wahrscheinlich Prag, Kopie Johann Georg Hellmer
  • Französische 1/2 Geige mit warmem Klang, um 1920
  • Kraftvolle Mittenwalder Geige, J. Sailer
  • Geige aus Sachsen. Nach Jacobus Stainer, um 1920
  • Antike böhmische Geige um 1910, von Joseph Brandner Schönbach
  • Alte Deutsche Geige. Stradivari-Modell von Hermann Dölling jun., um 1910
  • Hübsche Französische Geige. J.T.L. - Jerome Thibouville-Lamy
  • Interessante antike Tschechische Meistergeige, um 1880
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT: Feine Violine, Franz Knitl, Freising, 1769
  • Italienische Geige um 1920, Stefano Caponetti (Zertifikat Christian Lijsen)
  • Alte Mittenwalder Geige, J.A. Baader, Nr. 4908, 1922
  • Georges Apparut Geige, französische Violine 1934
  • Georges Coné: Französische Solisten - Violine Nr. 73. Lyon, 1937
  • Giuseppe Pedrazzini, feine italienische Violine (Zertifikat J. & A. Beare)
  • Markneukirchener Premium-Violine von Meinel & Herold - Violinistenempfehlung!
  • Hübsche Böhmische Geige nach Ruggeri. 1920er Jahre
  • Violine von Meinel & Herold, Klingenthal, um 1940
  • Silbermontierter Alfred Knoll Bratschenbogen
  • Antike Mirecourter 3/4 Violine mit edlem Klang
  • Feine deutsche 3/4 Geige. Um 1900 aus Sachsen
  • Feines Wiener Cello, um 1820
  • Luigi Galimberti, Italienische Geige, Milano 1925 (Zertifikat Eric Blot)
  • H. Derazey Werkstatt, große französische Violine, Ende 19. Jahrhundert
  • Deutscher Silber Geigenbogen mit warmem Klang, um 1940