Suche:
corilon violins

Suche

Instrumenten-Finder

Welchen Klang suchen Sie?
Sie können nur eine oder mehrere Eigen­schaften auswählen und beliebig kombinieren.

Instrumente
Herkunft
Jahr
Klang

Archiv

Vertiefende Beiträge über Streichinstrumente und die Geschichte des Geigenbaus


feine alte streichinstrumente, violine paul bisch
feine alte streichinstrumente, violine paul bisch
paul bisch, violine
paul bisch, violine
Zargenansicht: französische Meistervioline, Paul Bisch
Zargenansicht: französische Meistervioline, Paul Bisch
Paul Bisch, französische Meistervioline - Schnecke
Paul Bisch, französische Meistervioline - Schnecke
Herkunft: Mirecourt
Erbauer: Paul Bisch
Bodenlänge: 35,7 cm
Jahr: 1934
Archiv

Atelier Paul Bisch, französische Geige nach Guarneri, 1934

Mit einem Zertifikat und einem gekürzten Original-Etikett, hat der französische Geigenbauer Paul Bisch diese charaktervolle Violine als unverkennbare Arbeit seiner Werkstatt gekennzeichnet. Eine hochwertige Arbeit, ihr sehr hübsch gelungenes Lackbild wird von reizvollen Kontrasten zwischen der hellgelben Grundierung und dem dunkel-orangebraunen Öllack bestimmt; ein Farbspiel, das zu den typischen Merkmalen zahlreicher Paul Bisch-Instrumente gehört. Wie viele Geigenbauer seiner Zeit begann auch Paul Bisch seine Laufbahn in Mirecourt, wo er die Grundbegriffe seiner Kunst erlernte. Von ihren tieferen Geheimnissen aber wird er vor allem während der anschließenden Zeit bei Léon Victor Mougenot erfahren haben, aus dessen Werkstatt so viele prägende Meister des französischen Geigenbaus im 20. Jahrhundert hervorgegangen sind. Ab 1919 vervollkommnete Paul Bisch seine Fähigkeiten bei Caressa & Français in Paris als Restaurator feinster Streichinstrumente der unterschiedlichsten Traditionen. Die reiche Erfahrung, die er auf seinem Weg sammeln konnte, ist zu spüren, wenn man den markanten Maserungsverlauf der mitteljährigen Fichtendecke verfolgt - eine sicher getroffene Wahl, wie auch die des interessant geflammten Ahorn, aus dem der zweiteilige Boden gearbeitet ist. Die kleine, elegant geschnitzte Schnecke rundet die Erscheinung dieses französischen Guarneriusmodells ab, deren strahlend brillianter, klarer und obertonreicher Klang ihrem Erbauer alle Ehre macht - unsere besondere Empfehlung, mit wenigen Spielspuren am Lack rissfrei bestens erhalten und spielfertig aufgearbeitet von einem unserer Geigenbauer unserer Geigenbauwerkstatt. Hinweis: Das original Echtheits-Zertifikat von Paul Bisch ist im Preis inbegriffen und muss nicht zusätzlich im Warenkorb ausgewählt werden.

Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit dieser Geige, optional im Warenkorb.

Verkauft €

Share it, make it social


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Moderne Sächsische Meistergeige: Großer, gereifter Ton
  • Professioneller Geigenbogen von Carl Albert Nürnberger
  • Justin Derazey, Französische Violine um 1880
  • Feine Schweizer Meistergeige von August Meinel, 1926
  • Feine, moderne tschechische Meistergeige - wahr. Prag
  • Interessante alte Böhmische Geige nach Ruggeri. Um 1920
  • 3/4 - Feine Mittenwalder 3/4 Violine von Neuner & Hornsteiner, um 1850
  • Moderner Deutscher Geigenbogen. Roderich Paesold, 1970'er Jahre
  • Georges Coné: Französische Solisten - Violine Nr. 73. Lyon, 1937
  • Alte sächsische Geige - nach Antonio Stradivari, um 1880
  • Interessante Violine, wahrscheinlich italienisch - 1920'er Jahre
  • Feine Mittenwalder Geige. Nach Aegidius Klotz, um 1800
  • Ältere Geige aus Deutschland gebaut um 1950
  • Feiner französischer Geigenbogen. Marie Louis Piernot, Paris (Zertifikat J. F. Raffin)
  • Feine italienische Violine. Mailand, Liuteria Italiana Luigi Mozzani 1921
  • Deutsche Violine. Max Osterode, Stuttgart, 195 Nr. 23
  • Deutscher Geigenbogen mit warmem Klang, um 1940
  • 1/4 - Seltene Französische 1/4 Geige, um 1850
  • Geigenbogen von Mathias Thomä, Markneukirchen
  • H. Emile Blondelet Nr. 235: Französische Violine
  • Kleine Französische Bratsche: Joseph Nicolas fils, 1849
  • Ausgezeichneter alter deutscher Geigenbogen. Heller, süßer Klang, 1950er Jahre
  • Deutscher Violinbogen, Markneukirchen, Silber, mit blankem Frosch
  • Albert Nürnberger: Kraftvoller, silbermontierter Geigenbogen