Suche:
corilon violins

Suche

Instrumenten-Finder

Welchen Klang suchen Sie?
Sie können nur eine oder mehrere Eigen­schaften auswählen und beliebig kombinieren.

Instrumente
Herkunft
Jahr
Klang

Archiv

Vertiefende Beiträge über Streichinstrumente und die Geschichte des Geigenbaus


pId1
Albert Deblaye Mirecourt, Geige, 1929 - Corilon violins
Albert Deblaye Mirecourt, Geige, 1929 - Corilon violins
French violin by Albert Deblaye, 1929 - Corilon violins
French violin by Albert Deblaye, 1929 - Corilon violins
Albert Deblaye, 1929 violin - Corilon violins
Albert Deblaye, 1929 violin - Corilon violins
French violin by Albert Deblaye, from Corilon violins
French violin by Albert Deblaye, from Corilon violins
Herkunft: Mirecourt
Erbauer: Albert Deblaye
Bodenlänge: 35,7 cm
Jahr: 1929
Archiv

Französische Geige von Albert Deblaye, 1929

In der renommierten Werkstatt von Albert Deblaye wurde diese gute französische Violine gebaut, die mit einem datierten Original-Etikett versehen ist und die Nummer 3034 trägt. Das intensive Farbspiel ihres kraftvoll geflammten Ahornbodens entfaltet durch die gekonnte Ausführung einer rotbraunen Spiritus-Öllackierung größte ästhetische Wirkung; ein selbstbewusster Ausweis von Individualität, wie er auch innerhalb der facettenreichen Instrumentenwelt von Mirecourt selten zu finden ist. Zartes Craquellée und minimale Spielspuren runden die außergewöhnlich hübsche Erscheinung dieser Albert Deblaye Geige ab, die auch in ihren handwerklichen Standards eine erfahrene, sichere Hand erkennen lässt; die sehr fein ausgeführte Einlage entlang der akzentuierten Ränder ist ein besonders aussagekräftiges Detail. Unsere Geigenbauer haben dieses in ausgezeichnetem Zustand erhaltene, unbeschädigte Instrument vollständig aufgearbeitet und spielfertig hergerichtet, das wir für die Brillianz seines hellen und warmen, sehr obertonreichen Klanges besonders empfehlen.

Verkauft €

Share it, make it social


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Franco Albanelli, italienische Geige, Bologna 1997
  • Hervorragende Violine von Mathias Heinicke, Schüler von Eugenio Degani, 1911
  • Aus dem Nachlass von Prof. Günter Szkokan: Feine Wiener Bratsche von Ferdinand Kugler, 1973
  • Aus dem Nachlass von Prof. Günter Szkokan: Edwin Lothar Herrmann, sehr guter Bratschenbogen
  • Lothar Seifert, kräftiger Bratschenbogen ca.1980, Silber
  • Deutscher Silber-Geigenbogen von Otto Dürrschmidt
  • Kräftiger, aktiver Geigenbogen, F.C. Pfretzschner, Silber
  • Cremoneser Meistergeige, Piergiuseppe Esposti, 1998 (Zertifikat Piergiuseppe Esposti)
  • Deutsche Violine von Ludwig Gläsel jr., Markneukirchen
  • Gute Italienische Geige, wahr. Giudici, 1970'er Jahre - warmer, goldener Klang
  • Alte Deutsche Geige, um 1900, mit warmem, großem Ton
  • Klangvolle sächsische Geige, um 1910
  • Ernst Heinrich Roth, Markneukirchen, kraftvolle Geige nach Guarneri, 1922
  • Mittenwalder Geige mit großem Klang, Fachschule für Geigenbau, 1960er Jahre
  • ÜBERARBEITET/ NEUE KLANGPROBE: 3/4 - Geige, elegante Französin „Copie de Stradivari“
  • Hervorragender Geigenbogen mit kraftvollem Klang, um 1910
  • Feine Wiener Meistergeige, Franz Angerer, 1898
  • Alter Französischer Geigenbogen, J.T.L. Modell "Sarasate maitre"
  • Feiner Deutscher Geigenbogen, Knopf Werkstatt, um 1890
  • Zeitgenössische Italienische Geige, Gianni Norcia, Bologna
  • Moderne Italienische Geige, Luigi Agostinelli, 1953
  • Zeitgenössische Französische Geige, Alain Moinier, Mirecourt, 1992 No. 57
  • Moderne Französische Solisten - Bratsche, Jacques Camurat, Paris 1958
  • Justin Maucotel: kraftvolle französische Violine um 1840