Suche:
corilon violins

Suche

Instrumenten-Finder

Welchen Klang suchen Sie?
Sie können nur eine oder mehrere Eigen­schaften auswählen und beliebig kombinieren.

Instrumente
Herkunft
Jahr
Klang

Archiv

Vertiefende Beiträge über Streichinstrumente und die Geschichte des Geigenbaus


Moderne Italienische Geige. Lorenzo Bergonzi, Mantova, 1992
Moderne Italienische Geige. Lorenzo Bergonzi, Mantova, 1992
Moderne Italienische Geige. Lorenzo Bergonzi, Mantova, 1992
Geigenboden: Moderne Italienische Geige. Lorenzo Bergonzi, Mantova, 1992
Geigenboden: Moderne Italienische Geige. Lorenzo Bergonzi, Mantova, 1992
Geigenzargen: Moderne Italienische Geige. Lorenzo Bergonzi, Mantova, 1992
Geigenzargen: Moderne Italienische Geige. Lorenzo Bergonzi, Mantova, 1992
Geigenschnecke: Moderne Italienische Geige. Lorenzo Bergonzi, Mantova, 1992
Geigenschnecke: Moderne Italienische Geige. Lorenzo Bergonzi, Mantova, 1992
Herkunft: Monatova
Erbauer: Lorenzo Bergonzi
Bodenlänge: 35,3 cm
Jahr: 1992
Archiv

Zeitgenössische Italienische Geige: Lorenzo Bergonzi, Mantova, 1992

Eine zeitgenössische Arbeit, die alle Vorzüge des modernen italienischen Geigenbaus in sich vereint, ist diese noch recht junge Violine von Lorenzo Bergonzi. Sie entstand im Jahr 1992 in Mantova und ist die eindrucksvolle musikalische Visitenkarte eines liutaio unserer Tage, der sich weit über seine Heimat hinaus einen guten Ruf erworben hat. Lang ausgezogene Ecken bestimmen den markanten Charakter seiner persönlichen Interpretation des klassischen Stradivari-Modells, das er eingehend studiert hat und mit sicherer Hand auszuführen versteht. Der tief geflammte Ahorn, den Bergonzi für den zweiteiligen Boden und die Zargen ausgewählt hat, kommt unter dem hochtransparenten, leuchtend orange-braunen Öllack zu schönster Geltung – ein bestens gelungenes Lackbild, dem zartes Craquelé eine bezaubernde antike Note verleiht. Das Original-Etikett Lorenzo Bergonzis im Korpus belegt die Authentizität dieser unbeschädigten, rissfrei erhaltenen Violine, die wir in unserer Fachwerkstatt sorgfältig aufgearbeitet und klanglich optimiert haben. So überzeugt sie mit einem warmen und kraftvollen, hellen Klang, der über ein reiches Spektrum an Obertönen verfügt und sein großes Potential mit einem angenehm süßen Zug verbindet – ein empfehlenswertes Klanginstrument von unüberhörbar italienischer Provenienz.

Verkauft €

Share it, make it social


Neuzugänge in unserem Katalog
  • SALE Französische Geige, Charles Simonin, um 1860
  • Mario Gadda: Italienische Geige für Solisten, Mantova 1985 - strahlender Klang
  • NEUE KLANGPROBE: Markneukirchener Meisterbratsche von Jochen Voigt, 1982
  • Feiner und exzellenter Cellobogen. Kopie Eugene Sartory, Markneukirchen, 1910/1920
  • Antike Geige. Sachsen, nach Stradivari, um 1900
  • Deutsche Violine von C. A. Götz, 1937
  • Markneukirchener 3/4 Geige, um 1940
  • Markneukirchner Geige mit hellem Klang, um 1930
  • Sächsische Löwenkopfgeige
  • SALE Antike Mirecourter 3/4 Violine mit edlem Klang
  • Italienische Geige, Raffaele Calace e figlio 1929
  • Deutscher Geigenbogen. Sehr gute Spieleigenschaften
  • MARMA, Silber-Geigenbogen nach Sartory, um 1920
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT: Italienische Geige um 1920, Stefano Caponetti (Zertifikat Christian Lijsen)
  • Antike sächsische Geige nach Stainer um 1910
  • Elspeth Noble: Englische Geige nach Guarneri, 1991
  • Feine historische Mittenwalder Geige, ca.1790 (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Zeitgenössische italienische Geige von Giovanni Lazzaro, Padova 1990
  • Englische Geige um 1760, wahrscheinlich James Preston
  • Cristiano Ferrazzi. Italienische Violine op. 120
  • Wiener Meistergeige um 1910
  • Giulio Cesare Gigli, feine italienische Geige um 1760 (Zertifikat Etienne Vatelot)
  • Antike Mittenwalder Violine, Neuner & Hornsteiner, um 1900 (Zertifikat C. Sprenger)
  • Französische Geige. Wahrscheinlich J.T.L, Modell J.B. Vuillaume